Logo Ortsgruppe Ottensheim

Wander- und Bikewoche Kössen 24.-29.8.2014 (Wander- und Bikewoche Kössen 24.-29.8.2014)

Alpenverein Linz
Mitglied werden
zur Anmeldung

Wander- und Bikewoche Kössen 24.-29.8.2014

Bericht Bike- Berg- und Wanderwoche in Kössen, Hotel Waidachhof,

vom So. 24. - Fr. 29. August 2014

SONNTAG: Anreise zum Waidachhof mit Privat-PKWs.

Um 11:00 Uhr Wanderung bei Schönwetter zum Lucknerhof mit Einkehr und über Weg 67 und 11 zurück. Beim Abendessen sind alle 47 TeilnehmerInnen versammelt.

MONTAG: 23 Wanderfreudige entscheiden sich für die Tour von der Griesneralm auf das Stripsenjoch,(Bester Kaiserschmarrn). Weiter geht`s zum Stripsenkopf, (herrliche Fernsicht). Ein Teil der Gruppe wählt den Weg über den Feldberg zur Griesneralm, der zweite Teil nimmt den Aufstiegsweg zurück. (ca. 1000 bzw. 800 HM)

DIENSTAG: Bei leichtem Regen wandern 32 RegenschirmträgerInnen vom Waidachhof über Weg 10 und 24 zur Ottenalm. Auf halben Weg hört es auf zu regnen. Vier wetterfeste Mountainbiker unserer Gruppe treffen eine halbe Stunde später ein. Der Hüttenwirt spielt auf seiner „Quetschn“ auf, dazu wird auch in Wanderschuhen getanzt.

Rückweg 1: wie Aufstiegsweg ca. 400 HM

Rückweg 2: über Haraualm (teilweise mit Harauer Spitze) nach Kössen. ca.450 bzw. 550 HM

Rückweg 3: über Harauer Spitze nach Walchsee und mit dem Bus „nach Hause“. ca. 600 HM

MITTWOCH: Walchsee. Auf Weg 37 und 54 über rutschigen erdigen Steig zum Brennerköpfl. Der Regen wird heftiger und auch Wind kommt kurzzeitig auf. Weiter geht’s, denn wir 11 wollen die Hitscheralm erreichen. Zwei regenfeste Burschen wandern noch weiter zur Wandberghütte. Die Hitscheralm wird zur „Selbstversorgerhütte auf der Terrasse“, denn sie hat wegen Krankheit geschlossen! So gehen wir „frohen Mutes“ weiterhin bei Regen am Forstweg nach Walchsee und fahren mit dem Bus nach Kössen. (ca. 600 bzw. 700 HM)

Bei dieser Wanderung sind Maria und Jürgen aus Nürnberg mit dabei. Noch nie gewandert (aber sportlich) erleben die Beiden zum Einstand eine gerade nicht leichte Regenwanderung. Die nächsten beiden Tage machen sie trotzdem wieder mit.

Am Abend unterhält man sich gut, e-mail Anschriften werden getauscht und Freundschaften geschlossen.

DONNERSTAG: Bei herrlichem Wanderwetter (24 TeilnehmerInnen) führt unser Weg von Kössen über die Frankenalm (unbedingt zu besuchen) weiter zur Taubenseehütte (Einkehr). Am schön gelegenen Taubensee wird viel fotografiert. Zum Sonnwendköpfl sind es nur noch 140 HM. Von dort gehen wir eine Schweigewanderung bis zur Stoibermöseralm. Weiter geht’s Richtung Tal nach Reit im Winkel. Auf halber Höhe zweigt ein Teil nach Kössen ab. Von Reit nach Kössen fahren wir mit dem Bus. (ca. 700 HM)

FREITAG: Wiederum traumhaftes Wetter. Mit der Gondel fahren wir (23 TeilnehmerInnen) zur Bergstation Bärenhütte. Das Ziel ist heute das Unterberghorn 1773 m. Auf teilweise alpinem Steig erreichen wir den Gipfel. Mit Blick zu den Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger werden wir belohnt.

Dabei darf auch „der Gipfelschluck“ nicht zu kurz kommen. Abstieg am selben Weg zur Bärenhütte. Diejenigen welche noch nicht ausgelastet sind steigen zur Scheibenwaldhütte ab, um dann wiederum zur Bärenhütte aufzusteigen. (ca. 300 bzw. 630 HM).

Auf der Bärenhütte findet die große Verabschiedung auch von unseren lieben Freunden aus Nürnberg statt. Mit der Gondel geht’s wieder talwärts. Vor der Heimreise wird noch in den Käsereien Kössen und Walchsee Bio-Heumilchkäse gekauft.

Im Hotel Waidachhof sind wir bestens untergebracht und verpflegt. Der neue Wellnessbereich bietet Entspannung und Erholung (Saunen, Hallenbad usw.). Das Preis- Leistungsverhältnis ist einmalig und das Hotel kann für jede Bike- oder Wandergruppe empfohlen werden.

Ein Kuchenbüffet (u.a. mit frischem warmen Apfelstrudel), das Gala-Dinner, ein Unterhaltungsabend mit Tanz sowie ein live-Gitarreabend (Anneliese und Sieglinde) mit Gesang, tragen zum Gelingen dieser erlebnisreichen Woche bei.

Vielen Dank an all die MithelferInnen sowie an alle TeilnehmerInnen.

Karl


Wanderung Kössen-Lucknerhofzoom
Wanderung Kössen-Lucknerhof
Biken rund um das Unterberghornzoom
Biken rund um das Unterberghorn
Bergtour Zahmer Kaiser - Pyramidenspitzezoom
Bergtour Zahmer Kaiser - Pyramidenspitze

Fotos:

Wanderung Unterberg, 27.8.2014

Nach endloser Warterei auf einen Bus nach Walchsee entscheidet sich eine kleine 4-er Gruppe spontan für den Aufstieg auf den naheliegenden Unterberg. Nach kurzer Zeit hört sogar der Regen auf und die Sonne scheint durch. Jacken werden ausgezogen, Hosen abgezippt und hurtig nähern sich die vier immer schneller der für kulinarische Genüsse weitbekannten Scheibenwaldhütte. Doch kurz vor dem Ziel kommt es schließlich zu einem dramatischen Zwischenfall: das Kalb einer Herde neben dem Wanderweg grasender Hochlandrinder nähert sich der kleinen Gruppe, wodurch die ganze Herde mit ihren riesigen spitzen Hörnern in Aufruhr gerät und in flottem Galopp auf die Wanderer zurasen. In Panik hechten die 4 in die steil aufsteigende Böschung oberhalb des Weges und setzen den Aufstieg von nun auf allen vieren senkrecht nach oben fort.

Gott sein dank ist die Hütte nicht mehr weit und nach ca. 2 Stunden und 600 Hm ist das Ziel erreicht.

"König Ludwig dunkel" und Gulaschsuppe sind redlich verdient und in der Wärme des Kachelofens fällt es kaum auf, dass es draußen mittlerweile wieder in Strömen schüttet. Nach etwa 2 Stunden, als der Regen wieder nachlässt, ist das Quartett zum Abstieg bereit. Nach kurzer Zeit wieder dasselbe Bild: die Büffelherde blockiert den Weg! Vorausschauend wird der Abstieg über eine fast senkrecht abfallende Böschung gewählt.

Schwierig, aber Gott sei Dank geht alles gut und die 4 treffen zufrieden wieder im Waidachhof ein.

Ingrid Fiederhell

Berichte zu den Touren:

Bike-Video Schnappenalm Gust Mayrhofer:


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung