Logo Sektion Lienz

Alpenverein Lienz Alpenwetter (AV-Wetter Alpenverein Lienz)


Alpenverein Lienz

Kontakt

Alpenverein Lienz
Franz von Defregger Straße 11
9900 Lienz, Osttirol

Telefon : +43 (0)4852 72105
E-Mail : Kontaktformular

Weiter ...


Alpenvereins Jugend

Newsletter

Newsletter abonnieren

Bekommen Sie News, Infos und Updates vom Alpenverein Lienz direkt per E-Mail zugeschickt.

Weiter ...


Suche

Finden Sie, wonach Sie suchen.

Weiter ...


Mitgliedschaft

Mitglied werden

Ihre Mitglied-schaft können Sie hier schnell und und leicht erledigen!

Weiter ...


Webcam

Mit unseren Webcams geben wir Ihnen Einblick in unsere Bergwelt. 

Webcam Hochsteinhütte

RSS Feed

Alle News gibt es auch als RSS Feed !

RSS Feed abonnieren


Mitglied werden
zur Anmeldung

Alpenverein Lienz Alpenwetter

Bergwetter Tirol

Mo
16.07.
Di
17.07.
Mi
18.07.
Do
19.07.
Fr
20.07.
Sa
21.07.
So
22.07.
Mo
23.07.
 
Sonntag, 15.07.2018
Erste gewittrige Schauer kommen gebietsweise schon in den Morgenstunden vor, sie werden vormittags weniger. In der Folge wird es zeitweise sonnig, es bleibt aber labil. Mit den wieder wachsenden Haufenwolken steigt ab Mittag neuerlich die Möglichkeit für einen gewittrigen Regenschauer zwischendurch. Temperatur in 2000m: 9 bis 13 Grad. Temperatur in 3000m: um 4 Grad. Höhenwind: meist nur schwacher Wind aus Nordwest. Bei Gewittern Sturmböen.  
 
Montag, 16.07.2018
Wechselhaftes Wetter mit zeitweiligen Schauern und Gewittern, Schneefallgrenze bei 3200m. Freundliche Phasen dazwischen. Temperatur in 2000m: um 10 Grad, Temperatur in 3000m: um 3 Grad. Höhenwind: in höheren Lagen mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, bei Gewittern Sturmböen.  
 
Dienstag, 17.07.2018
In den Bergen der Alpennordseite ist auch am Dienstag noch mit keinem stabilen Wetter zu rechnen. Neben sonnigen Phasen gibt es besonders in den Nordalpen wiederholt auch Regenschauer, teilweise von Blitz und Donner begleitet. Schneefallgrenze um 3000m. Richtung Hauptkamm zu sind Schauer seltener und die Sonne hat bessere Chancen. Am freundlichsten wird es aber wohl auf der Alpensüdseite, wo höchstens einzelne gewittrige Schauer in der zweiten Tageshälfte vorkommen. Temperatur in 2000m: um 9 Grad, Temperatur in 3000m: um 2 Grad. Höhenwind: schwach bis mäßig aus Nordwest.  
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 15.07.2018 um 09:29 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 15.07.2018 um 08:36 Uhr

Wetterlage

In der Nacht auf Montag zieht nördlich der Alpen eine Störung von West nach Ost durch, damit einher gehend sind in der Nacht und am Morgen bereits Gewitter möglich. Auch hinter dieser Störung bestimmen geringe Druckgegensätze, eine westliche Höhenströmung und recht feuchte und labil geschichtete Luftmassen das Wettergeschehen am Montag. Am Dienstag im Zentral- und Südalpenraum stabiler. Am Mittwoch verstärkt sich von Westen her Zwischenhocheinfluss. Eine längere kräftige Hochdrucklage ist weiterhin nicht in Sicht.

Ostalpen

 
Mo
16.07.
Di
17.07.
Mi
18.07.
Do
19.07.
Fr
20.07.
Sa
21.07.
So
22.07.
Mo
23.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 16.07.2018

Der Montag bringt schwül-warmes, nicht mehr ganz so heißes und weiterhin wechselhaftes Sommerwetter. In der Nacht und am Vormittag können entlang der Nordalpen bereits Gewitter ostwärts ziehen, dahinter lockert es aber wieder auf und zeitweise kommt die Sonne durch. In der schwülen und mäßig warmen Luft bilden sich bis zum Nachmittag neuerlich große Quellungen und die Neigung zu gewittrigen Schauern steigt an, Schwerpunkt der Gewittertätigkeit dürfte der Alpensüdrand sein, hier besteht erhöhtes Unwetterpotential. Temperatur: in 2000 m 10 Grad, in 3000 m 4 Grad. Nullgradgrenze: 3400 m. Schneefallgrenze 3000 bis 3300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Mäßig um West bis Nordwest, in 3000 m mit 10 bis 30 km/h im Mittel. Gewitterneigung: mäßig bis erheblich.

Aussichten für Dienstag, 17.07.2018 und Mittwoch, 18.07.2018

Am Dienstag ist es entlang der Alpennordseite noch unbeständig mit weiteren Regenschauern, auch in den Zentralalpen kann es bei eher starker Bewölkung noch zu leichten Regenschauern kommen. Am Alpenhauptkamm bleibt es überwiegend trocken mit Sonne und lockeren Wolkenfeldern, an der Alpensüdseite deutliche Wetterbesserung und überwiegend recht sonnig oder Sonne und Wolkenfelder. Am Mittwoch nur mehr in den Nordalpen östlich des Nordtiroler Unterlandes wechselhaft, sonst recht sonnig und wieder etwas wärmer.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 19.07.2018

Am Donnerstag verliert das Zwischenhoch im Westalpenraum bereits an Einfluss, dennoch überwiegt der sonnige Wettercharakter mit Spätnachmittags ansteigender Gewitterneigung. Ab Freitag unsichere Entwicklung, eher nimmt der Tiefdruckeinfluss im Westalpenraum wieder deutlich zu. An beiden Tagen bleibt der Ostalpenraum wetterbegünstigt.

Westalpen

Mo
16.07.
Di
17.07.
Mi
18.07.
Do
19.07.
Fr
20.07.
Sa
21.07.
So
22.07.
Mo
23.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 16.07.2018

In den Westalpen kommt es am Montag nach einem oft sogar noch recht sonnigem Morgen zu einer vielerorts raschen und markanten Wetterverschlechterung. In den Seealpen kommt es von der Provence her schon bis Mittag verbreitet zu Regenschauern und Gewittern, die Sonne wird von kompakter Bewölkung abgelöst und in höheren Lagen geraten viele Berge und Gipfel in Nebel. Am Nachmittag breiten sich Wolken und Niederschläge auf weite Teile der Westalpen aus. Nur um die Schweizer Alpennordseite, evtl. auch Berner Oberland bleiben die Bedingungen etwas günstiger. Temperatur: in 2000 m um 10 Grad, in 3000 m 4 Grad, in 4000 m -2 Grad. Nullgradgrenze: 3800 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach bis mäßig in 4000 m mit 10 bis 30 km/h aus W bis N. Gewitterneigung: vielerorts erheblich mit Unwetterpotential im Nahbereich zur Poebene.

Aussichten für Dienstag, 17.07.2018 und Mittwoch, 18.07.2018

Am Dienstag deutliche Wetterbesserung von Südwesten her, an der Schweizer Alpennordseite bis in den Zentralalpenraum teils noch etwas wechselhaft mit dichteren Wolkenfeldern und stellenweise ein paar Regentropfen. Am Mittwoch verbreitet sehr sonnig mit harmlosen Quellwolken am Nachmittag, geringe Schauerneigung.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 19.07.2018

Am Donnerstag verliert das Zwischenhoch im Westalpenraum bereits an Einfluss, dennoch überwiegt der sonnige Wettercharakter mit Spätnachmittags ansteigender Gewitterneigung. Ab Freitag unsichere Entwicklung, eher nimmt der Tiefdruckeinfluss im Westalpenraum wieder deutlich zu. An beiden Tagen bleibt der Ostalpenraum wetterbegünstigt.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 15.07.2018, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt 4S 3510 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
bedeckt 1W 2 5045 k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 8W 10k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 4W 15k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 11W 10 45k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt Nebelschwaden 4NW 5k.A.55
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9N 15k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
bedeckt Donner 13NO 510 k.A.
Rax
1550 m
heiter 14SW 560 k.A.
Paganella
2125 m
Nebel Gewitterregen 10SW 300.5 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig Donner 15SO 1510 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 8NW 520 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.