Sektion Leogang

Mitglied werden
zur Anmeldung

Natur erleben und genießen …

AV Sektion Leogang

Wie erholsam das im Nationalpark Hohe Tauern sein kann, schilderte der Nationalparkranger Ferdinand Rieder mit beeindruckenden Fotos bei seiner Diashow im Hotel Leonhard. Rund 70 Besucher waren der Einladung  des Alpenvereins Leogang gefolgt.

Der Hollersbacher Bergführer und Fotograph zeigte eine Auswahl seiner besten Aufnahmen aus mehr als dreißig Jahren beruflicher Tätigkeit im Nationalpark Hohe Tauern.

Dabei betonte er, dass im 1850 km2 großen Nationalpark nicht nur 500 km betreute Wanderwege zur Verfügung stehen, sondern dass auch im gerade novellierten Nationalparkgesetz die Wegefreiheit, also das Gehen abseits der Wege, gesetzlich verankert ist. Dies ist gerade für die Mitglieder des Alpenvereins von großer Bedeutung, üben sie doch ihre gesundheitsfördernde Freizeittätigkeit zum größten Teil im Freien, das heißt in den Bergen aus.
„Bergsport und Gesundheit sind für den Alpenverein ein zentrales Thema, dem sich der Alpenverein in den nächsten Jahren schwerpunktmäßig widmen wird“, sagte der 1. Vorsitzende der Sektion Leogang, Markus Mayrhofer. Ganz in diesem Sinne lud daher dieser Vortrag dazu ein, in den Bergen Entspannung zu suchen, besondere Momente zu genießen und neue Energie zu tanken.
Der Wasserreichtum, die Vielfalt der Tiere, der Pflanzen, der Gesteinsformationen und der unzähligen Berggipfel machen den Nationalpark bei jedem Besuch zu einem Klassenzimmer des Naturkundeunterrichts.

Ob allein oder in geführten Gruppen kann der Nationalpark Hohe Tauern den Besuchern stets ein eindrucksvolles Natur- und Bergerlebnis bieten.

Gerhard Weilguny

Ferdinand Rieder

Fotograph und Referent Ferdinand Rieder erklärt eines seiner
beeindruckenden Nationalparkbilder

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung