Logo Sektion Leogang

Feuerbrennen 2019 (Feuerbrennen 2019)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Feuerbrennen 2019

Sonnwendfeuerbrennen 2019 – „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“

Es ist wieder mal soweit! Am Kalender prangt in großen Lettern: FEUERBRENNEN! Doch wie schon viele Jahre zuvor verspricht der Wetterbericht nichts Gutes. Prognostiziert sind starke Niederschläge und Gewitter für den ganzen Abend. Also lieber doch in der Komfortzone bleiben? Zuhause gemütlich in der warmen Stube vor dem Fernseher liegen und die Beine hochlagern? „So nicht!“ denkt sich da eine Gruppe Hartgesottener vom Leoganger Alpenverein. Teils in Sonne, teils in Regen bringen wir den Aufstieg zur Passauer Hütte im Laufe des Nachmittages hinter uns. Als es dann langsam dämmrig wird, können wir unseren Augen kaum trauen. Der Blick ins Tal und auf die umliegenden Bergketten ist nicht verhüllt und sogar das Birnhorn, das sich sonst lieber hinter hartnäckigen Nebelfetzen verbirgt, zeigt sich in seiner ganzen Schönheit.

Und so packen wir zügig unsere Habseligkeiten zusammen und verteilen uns bei Einbruch der Dunkelheit auf die umliegenden Grate und Wände. Jeder platziert mit Bedacht seine mitgebrachten Feuer aus Hobelspänen und Kerzenwachs, damit man sie ja gut aus dem Tal sehen kann. Kurz vor 22:00 Uhr gibt die Rakete vom Birnhorn herunter das Startsignal und es entzündet sich eine grandiose Lichterkette vom Birnhorn bis zum Brandhorn. Ein kurzes Innehalten am Gipfel, noch einmal den Blick über die Kulisse schweifen lassen und den Moment genießen. Dann holt uns herannahendes Donnergrollen wieder in das Hier und Jetzt zurück und wir machen uns auf den nicht ganz ungefährlichen Abstieg zurück zur Passauerhütte, um dort gemeinsam auf das unverhofft geglückte Feuerbrennen anzustoßen. 

Die zahlreichen Bilder, die uns noch in der Nacht von begeisterten Beobachtern aus dem Tal erreichen, erfüllen uns mit Stolz und Freude. Traditionsgemäß sitzen wir noch bis in die frühen Morgenstunden beisammen und diskutieren über viel Sinn und Unsinn des Bergsteigerlebens. So hoffen wir auch für 2020 auf ein gutes Feuerbrennerwetter und zahlreiche freiwillige Feuerbrenner für die Leoganger Steinberge.

Roman Weilguny