Sektion Leogang

Mitglied werden
zur Anmeldung

Erfolgreiche 150-Jahr-Jubiläumstour

 Start am Schlegeisspeicher

Zentralalpendurchquerung Etappe 43 mit Markus Mayrhofer und Leo Steiner

Link zu den Bildern

Die 13 Mitglieder der Sektion Leogang , die sich an dieser historischen Gemeinschaftstour beteiligten, sind ein Teil jener 2000 österreichischen Alpenvereinsmitglieder, die am 28. und 29. Juli 2012 am Projekt der Zentralalpendurchquerung teilnahmen.

Zum 150-Jahr-Jubiläum begingen 91 Sektionen an einem Tag den 1250 Kilometer langen Zentralalpenweg 02 von Hainburg bis Feldkirch. Dabei erklommen sie in 16 Gebirgsgruppen 66.000 Höhenmeter mit 90 hochalpinen Übergängen. Die Leoganger bewältigten die 43. von 69 Etappen und durchquerten die Zillertaler Alpen vom Schlegeisstausee über die Plauenerhütte und die Richterhütte bis zum Krimmler Tauernhaus.

Der 1. Sektionsvorsitzende BGF Markus Mayrhofer und Gründungsmitglied BGF Leo Steiner führte die Loigamer Gruppe in 4 Stunden nicht nur auf die 2796 m hohe Gamsscharte mit kurzem Klettersteig, sondern als Höhepunkt auch noch auf die 3054 m hohe Richterspitze.

Das  Wetter belohnte die Mutigen und bot einen wunderschönen Tag, zumindest bis zum Eintreffen auf der Richterhütte. Der Wetterbericht hatte nämlich für den Nachmittag hohe Gewitterwahrscheinlichkeit angekündigt.

Die gemütliche Hüttenübernachtung lies dann nostalgische Bergsteigergedanken aufkommen. Auf der Richterhütte schien die Zeit vor 60 Jahren stehen geblieben zu sein.

Am nächsten Tag führte der morgendliche Abstieg durch das landschaftlich wunderschöne und einsame Rainbachtal bis zum Krimmler Tauernhaus, wo dann einige „flüssige Zirben“ die ohnehin schon gute Stimmung weiter anhoben. Jeder Teilnehmer erhielt als Erinnerungsgeschenk ein ÖAV-Laiberl und eine ÖAV-Jubiläumsmedaille.

Vom Tauernhaus ging’s dann mit dem Tauerntaxi nach Krimml und mit dem Hörlbus nach Leogang.

 

Gerhard Weilguny

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung