Logo Sektion Leibnitz

13.-15.8.2016 Kulturreise: Bassano del Grappa - Possagno - Asolo - Padua (2016.08.13-15 Kulturreise Padua)

Mitglied werden
zur Anmeldung

13.-15.8.2016 Kulturreise: Bassano del Grappa - Possagno - Asolo - Padua

 
 
<
>

Bereits um 6 Uhr früh fuhren 41 Teilnehmer mit Kerngast-Reisen in Leibnitz los. Der Wetterbericht versprach für die nächsten drei Tage schönstes Wetter und so waren wir alle bestens gelaunt.
Am Wörtherseeblick machten wir eine kurze Rast, genossen den tollen Ausblick auf den See und weiter ging es über Lienz und Toblach zum 1.756 Meter hoch gelegenen Misurinasee. Die heißen Würstchen schmeckten uns beim grandiosen Anblick der drei Zinnen doppelt so gut.
Nachdem Sepp (Busfahrer) und Andrea (Bordservice) die Küche wieder verstaut hatten, fuhren wir über den Tre Croci Pass nach Cortina. Die Dolomiten sieht man nicht jeden Tag bei solchem Prachtwetter.
In Longarone sahen wir kurz den Vajont Staudamm der vor 50 Jahren traurige Berühmtheit erlangte. Bei einem Bergsturz in den See schwappte 1/6 des gestauten Wassers über die Dammkrone und kostete ca. 2.000 Leuten das Leben. Der Damm hatte gehalten aber es wurde nie mehr Wasser gestaut.
Um 16 Uhr erreichten wir das Weingut Ca`Salina in Valdodiabbene wo uns Herr Bortolin über die spezielle und hochtechnisierte Herstellung des Prosecco ausführlichst informierte. Nachher verkosteten wir 8 verschiedene Proseccos und ließen uns den vorzüglichen Imbiss schmecken.
Gut gelaunt fuhren wir dann nach Bassano del Grappa zu unserem Hotel Belvedere. Der Abschluss dieses Tages war dann ein abendlicher Spaziergang durch Bassano del Grappa.

Bereits um 9 Uhr früh fuhren wir am nächsten Morgen nach Possagno und bestaunten dort das Grabmal von Antonio Canova, einem Bildhauer, Maler und Diplomaten in Diensten des Papstes.
Dann ging es weiter nach Asolo, der Perle Trevisos oder die Stadt der hundert Horizonte. Ein kurzer, etwas schweißtreibender Aufstieg zu Rocca bescherte uns Ausblicke bis hinunter nach Venedig.
Zuletzt führte uns unsere Reiseleiterin dann in Bassano del Grappa zur Hauptattraktion der Stadt, die Ponte Vecchio oder Ponte degli Alpini.
Nachher ging es noch zum Poli Grappa Museum wo man uns die Herstellung von Grappa erklärte und eine Verkostung verschiedenster Grappa Produkte dann den Abschluss bildete.
Nach dem Abendessen ging ein Großteil unserer Gruppe durch das romantisch erleuchtete Bassano del Grappa und in einem netten Lokal an der Ponte Vecchio fand dieser Tag sein Ende.

Am letzten Tag fuhren wir zuerst nach Padua wo uns unsere Reiseleiterin bereits erwartete. Die Basilika des heiligen Antonius beeindruckte uns alle, weiter dann ein kurzer Rundgang durch die Altstadt von Padua, vorbei an der drittältesten Universität (1222). Hier lehrte und forschte Galileo Galilei. Als er 1609 mit seinen Himmelsbeobachtungen begann, legte er damit den Grundstein für eine neue Wissenschaft, nämlich für die Astronomie, die sich mit Naturphänomenen befasst.
Dann fuhren wir weiter zum Abendessen am Trojane und erlebten noch einen kurzen, heftigen und beängstigenden Hagelschauer vor Marburg. Um 19 Uhr waren wir, vollgestopft mit Eindrücken dieser Kulturreise, wieder in Leibnitz.
Ein Dank noch an Sepp, der uns kompetent über vieles während dieser Reise informierte und Andrea für ihren
hervorragenden Busservice.
Hans

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung