Sektion Kufstein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bässhuhnzoom


Das Blässhuhn, Fulica atra, (Linnaeus 1758), engl. Eurasian Coot, gehört zur Familie der Rallen (Rallidae).

Es hat eine Länge von ca. 36-42 cm, eine Flügelspannweite von ca. 70-80 cm, ein Gewicht von ca. 600-900 Gramm und wird bis zu 15 Jahre alt. Das bisher älteste markierte Blässhuhn in Dänemark war über 20 Jahre alt.
Das Gefieder ist rußgrau mit schwarzem Kopf, weißem Stirnschild und weißem Schnabel. Die Zehen sind lang und haben Schwimmlappen (keine Schwimmhäute wie Enten).
Das Blässhuhn schwimmt mit leicht nickenden Kopfbewegungen. Die Küken sind schwarz mit rotem u. bläulichem Kopf.
Diese Vogelart ist weit verbreitet, kommt in Eurasien, Nordafrika und sogar in Australien vor. Bei uns ist das Blässhuhn gut vertreten am Achensee, Pillersee, Walchsee und am Inn.

Am Achensee und am Pillersee kann man jeweils bis zu 200 Stück sehen und trotzdem scheint es in der Gefährdungsliste in der Gefährdungskategorie 2 = stark gefährdet, auf.
A.Landmann & R.Lentner, 2001, auf.
Das Blässhuhn legt zwischen April u. Juli in ein oder zwei Bruten jeweils 6-9 Eier


Alle Bilder stammen von Renate u. Rudi Tengler, aufgenommen am Inn zwischen Kirchbichl und Niederndorf.
Quellennachweis: Aus "Der Kosmos Vogelführer" von L.Svensson, K.Mullarney & D. Zetterström.

Viel Freude beim Betrachten der Bilder und beim Beobachten in der Natur wünschen Renate u. Rudi Tengler.


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung