Sektion Kufstein

Mitglied werden
zur Anmeldung

Brenta

Brenta

Tourenbericht: 

Wir mussten den geplanten Termin vom 14-15.Juli auf den 28-29. Juli verschieben, wegen schlechterWitterung..
Am 28.fuhren wir um 5 Uhr morgens in Kufstein nach Ausrüstungskontrolle los, und kamen um 8.30 Uhr am Parkplatz zur Seilbahn Grostè in Madonna di Campiglio an.
Nach letzter Kontrolle über die Ausrüstung fuhren wir mit der Bahn auf die Cima del Grostè(2446m).

Vom Einstieg des Bocchette- oder Scharten-Wegs gingen wir den ersten Teil, den sogenannten Sentiero Alfredo Benini im normalen Tempo bis zur Bocca del Tuckett (2648m),wo dieser endet.Wir mussten unsere geplante Tour neu überdenken, da es leider für 3 Personen an diesem Tag nicht machbar war die Tour bis zur Alemonte-Hütte fortzusetzen. Da die Hütte in Sichtnähe war(ca 15 min. von der Scharte), entschloss ich mich die 3 auf eigeneVerantwortung zur Hütte zu schicken, von wo sie am nächsten Tag bis zur Brentei-Hütte absteigen sollten, wo wir uns um die Mittagszeit wieder vereinigen sollten, da wir unsere Tour kürzten um die Wartezeit für diese 3geringer zu halten.
Wir setzten bei leichtem Regen und starkem Nebel den 2.Teil des Bocchette-Weges fort, der unter dem Namen Sentiero delle Bocchette Alte (hoher Schartenweg) bekannt ist, in Richtung Alimonta-Hütte(2580m), die wir in gut 2,5 Stunden erreichten, da wir nun das Tempo erhöhten, wobei wir den höchsten Punkt dieser Tour erreichten den Spallone di Massodi(3004m).

Am nächsten Morgen ging es in den letzten Teil des Bocchette-Weges, dem sogenanntenSentiero delle BocchetteCentrali, der an der Bocca di Brenta 2552m endet.Gleich am Anfang des Weges mussten wir ein Eisfeld queren, das ich mit einem Fixseil sicherte und die Teilnehmer an Hand der Prusiktechnik sicher überqueren lies.Danach ging es ohne große Pause und nach vielenHöhenmetern bis zum Ende des Bocchette-Weges wo unsere Klettersteigtour leider vorbei war, da wir auf den Sent. Martinazz-Steig für diesesMal aus obengenannten Gründen verzichteten.


Wir packten unsere Sets und Gurte ein und stiegen zur Brentei-Hütte (2175m) ab, wo wir uns um ca. 11.30 Uhr mit den anderen wieder trafen. Nach einer längeren Pause machten wir uns auf den Weg zum Parkplatz Vallesinella(1513m), von wo wir mit dem Bus wieder zum Parkplatz derGrostè-Seilbahn fuhren.


Um ca. 18.30 Uhr kamen wir wieder in Kufstein an.

BILDER

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung