Sektion Kufstein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /kufstein_wAssets/mixed/bilder/berichte/2011-08-08-11_lechquwelleng._092.jpg

Bild Rudi Tengler

Am 8.Aug. ab 06:49 Uhr mit öffentl. Verkehrsmitteln von Kufstein über St. Anton a.A., Lech a.A. zur Formarinalpe auf 1867 m Seehöhe, Gemeinde Dalaas, Bez. Bludenz, Vorarlberg. Fahrtkosten für Senioren mit Vorteilscard Euro 17,00.

In ca. 30 Min. auf dem Freiburger Höhenweg (Felsensteig) zur Freiburger Hütte der DAV Sektion Freiburg-Breisgau auf 1918 m.

Nach dem Mittagessen ab 13:00 Uhr bei zeitweisem Nieselregen über den steilen Nordgrat auf den Ganahlskopf 2314 m. Bei starkem Regen u. Graupelschauer durch das Mitteltal zurück zur Hütte. Nass u. dreckig. 2 Gämsen, 1 junger Steinbock, 6 Schneehühner, 3 Turmfalken, ca. 10 Schneesperlinge, 2 Tannenhäher 1 Alpensalamander.

Dienstag, 09. Aug. ab 08:30 Uhr auf die Saladinaspitze 2238 m. Regen, Schnee, Graupelschauer, Sicht nur einige hundert Meter. Rückweg wie Aufstieg. Nass und dreckig bis zu den Knien. 24 Steinböcke, 2 Gämsen, 1 Hermelin, 1 Steinadler, 1 Turmfalke, 2 Schneesperlinge.

Mittwoch, 10. Aug. ab 09:00 Uhr große Runde um die Rote Wand. In der Nacht Regen u. Schnee bis auf ca. 2000 m.

Von der Hütte auf dem Fahrweg an das Westufer des Formarinsees. Hinauf in die Eng u. hinab zur Laguz Alpe auf 1584 m. Nach Mittagsrast hinauf auf das Sättele, hinab zur Klesenza Alpe und durch das Klesenza Gschröf auf das Joch auf ca. 2100 m. Abstieg durch das Obere Gschröf zum Freiburger Höhenweg u. auf diesem zur Formarin Alpe und wie am 1. Tag auf dem Felsensteig zur Hütte. Traumhaftes Bergwetter.

Auf dieser Tour sahen wir 2 Steinadler, 21 Steinböcke, viele Murmeltiere, Hausrotschwänze, Steinschmätzer, 1 Heckenbraunelle, Wiesenpieper, ca. 80 100 Alpendohlen.

Donnerstag, 11. Aug. ab 08:00 Uhr bei herrlichem Wetter 5 Leute in Richtung Roggelskopf. 1 Frau blieb am Grat sitzen, die anderen 4 stiegen durch die Nordschlucht auf den Roggelskopf 2284 m. Abstieg wie Aufstieg. Ausgezeichneter Kaiserschmarrn auf der Hütte. Auf dem Fahrweg zur Formarin Alpe.

3 Leute gingen Richtung Schafjöchele. 2 stiegen auf den Formaletsch 2292 m. Zusammen besichtigten die drei Wanderer das Steinerne Meer und stiegen auf dem Geologie Lehrpfad zur Formarin Alpe ab.

Gemeinsam fuhren alle mit dem Tälerbus, der halbstündlich verkehrt, nach Lech a.A. und anschließend über St. Anton a.A., Landeck, Innsbruck, nach Kufstein.

Ende der Tour um ca. 21:00 Uhr.

Trotz des anfänglich schlechten Wetters eine gelungene Bergfahrt in einem sehr interessanten Gebiet. Ausgezeichnet geführte Hütte.

Teilnehmer: Biasi Ida, Ehrmann Paul, Greilinger Rudi, Holzner Erika, Kitzbichler Annemarie, Ortner Marianne, Teusch-Seissl Eva, Organisator: Rudi Tengler.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung