Sektion Knittelfeld

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung
Mitglied werden und sparen
Alpenvereinsjugend_logo
alpenvereinaktiv
 

TopNews Auf einem Blick !

Vorschau - Jahresprogramm 2017

Das Jahrsprogramm 2017 ist online !

Ankündigung:
Kinderskikurs - Jänner 2017

Kinderschikurs

Terminübersicht über die nächsten Termine

Wandern am Nationalfeiertag

in den Gaaler Bergen
mit gemütlichen Ausklang

Sonnleitnerhütte

                Bilder                   Bericht

Kinderlager 2016, Faaker See

 

Bergwetter Steiermark

Sa
10.12.
So
11.12.
Mo
12.12.
Di
13.12.
Mi
14.12.
Do
15.12.
Fr
16.12.
Sa
17.12.
 
Samstag, 10.12.2016
Das ausgesprochen sonnige Bergwetter setzt sich heute noch einmal fort. Die dünnen Eiswolken stören kaum. Die niedrige Luftfeuchte sorgt nach wie vor für eine ausgezeichnete Fernsicht. Der Nordwestwind weht lebhaft, exponiert im Nordosten stürmisch wenngleich er nicht mehr die Stärke vom Freitag erreicht. Wind und Höchsttemperatur in 2000m Höhe: Nordwest bist 20 bis 40 km/h, Böen bis 70 km/h, 6 bis 8 Grad  
 
Sonntag, 11.12.2016
Langsame Wetterumstellung. An der Alpensüdseite bringt der Sonntag oft sonniges Wetter, der Vormittag ist auch wolkenlos oder heiter. In den Nordalpen starten wir zwar auch gering bewölkt in den Tag, rasch zunehmender West- bis Nordwestwind sowie rückläufige Temperaturen kündigen eine Wetterumstellung an. Die Wolken werden ab Mittag rasch dichter, die Berge geraten in Nebel und ab der zweiten Nachmittagshälfte setzt leichter Schneefall ein. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: West bis Nordwest mit 30 bis 50 km/h, Böen bis 90 km/h am Abend, -5 bis 2 Grad  
 
Montag, 12.12.2016
Winterlich! Mit einer lebhaften bis stürmischen Nordwestströmung stauen sich Wolken an den Hauptkamm, in den Niederen Tauern und entlang der Nordalpen schneit es bei schlechten Sichtverhältnissen mäßig. In Summe werden oberhalb von 1000 Metern 10 bis 30 cm Neuschnee erwartet. Der Schwerpunkt liegt einerseits im Toten Gebirge, andererseits nördlich vom Hochschwab. An der Alpensüdseite wirkt Nordföhn, hier greifen nur einzelne Schauer über und meist ist es hier auch sonnig. Es wird vorübergehend in allen Höhen kälter. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Nordwest mit 30 bis 60 km/h, Böen am Hochschwab um 100 km/h, -5 Grad  
 

zum Alpenwetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 10.12.2016 um 13:14 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung