Logo Sektion Klagenfurt

Sektion Klagenfurt

Mitglied werden
zur Anmeldung

„Hundeverbots-Schild“ am Beginn des Freiberg-Weges (Zell Pfarre)

Diese Tafel wurde (ebenso wie die Tafel mit der Aufschrift „Betreten bis auf Widerruf gestattet“) von Herrn Otto Pörtsch, dem Landwirt und Besitzer einiger Grundstücke, über welche „unser“ Wanderweg führt, ohne jede gesetzliche Grundlage angebracht. 

 „Hundeverbots-Schild“ am Beginn des Freiberg-Weges (Zell Pfarre)zoom

Das Mitführen von Hunden (an der Leine) ist natürlich zulässig (§ 8 Kärntner Landessicherheitsgesetz), zumal in diesem Bereich von der zuständigen Gemeinde (Zell Pfarre) – soweit bekannt -  keine Hundeverbotszone verordnet und amtlich kundgemacht wurde (§ 9 leg.cit.). Auch die 2. Tafel („bis auf Widerruf…“) ist unrechtmäßig angebracht worden, weil der Verlauf des Wanderweges in diesem Bereich mit Herrn Pörtsch am 19. 10. 2016 gerichtlich vereinbart wurde und daher das Betretungsrecht von ihm nicht einseitig widerrufen werden kann. Aufforderungen zur Entfernung dieser Tafeln ist Herr Pörtsch bislang nicht nachgekommen; wir bleiben aber dran. Für alle Wanderer gilt, dass diese Tafeln getrost ignoriert werden können, weil sie von privater Seite illegal bzw. vertragswidrig angebracht wurden. Ein Anleinen der Hunde scheint aber (dringend) geboten, damit angrenzende Wiesen nicht verunreinigt und Wild nicht beunruhigt oder gar gejagt wird.

Dr. Werner Radl – Wegereferent, Alpenverein Klagenfurt