Logo Sektion Klagenfurt

Lohnende Gipfel um die Klagenfurter Hütte (Klagenfurter Hütte: Touren)

Lohnende Gipfel um die Klagenfurter Hütte

Klagenfurter Hütte: Touren

Blick auf den Hochstuhl 

Klagenfurter Hütte: Touren

Geißberg-Gipfelbucheintragung

Klagenfurter Hütte: Touren

Blick auf die Karawankenkette

Klagenfurter Hütte: Touren

Blick auf die Bielschitza

Einkehr vor und nach der Tour: Heinz Schüttelkopf, ein gelernter Spitzenkoch, daher der gute Ruf seiner Küche

Lohnende Gipfel unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade:

  • Geißberg/Kosiak, 2.011m - leicht, in 45 Minuten
  • Bielschitza, 1.956m - Steig durchs Bielschitza Kar auf den Sattel und nun entlang des Grates auf den Gipfel (oben leichte Blockkletterei)
  • Edelweißspitze (Gratkletterei)
  • Klagenfurter Spitz, 2.168m - leichte bis schwierigere Klettereien
  • Hochstuhl, 2.238m - Gratkletterei über Edelweißspitze und Klagenfurter Spitz oder auf dem Normalweg vom Bielschitza Sattel, 1.800m über slowenisches Gebiet und dem Hochstuhlkar auf den Gipfel (2 Stunden) oder vom Bärental ausgehend, 20 - 30 Minuten oberhalb der Johannsen Ruhe über den neu versicherten Hochstuhlklettersteig (z.T. sehr ausgesetzt) in ca. 2 Stunden auf den Gipfel des Hochstuhls (Abstieg über den Normalweg und zur Klagenfurter Hütte).

In den letzten Jahren sieht man auch immer mehr Biker von Feistritz im Rosental die 13 km lange Strecke durchs Bärental in Angriff nehmen (1.200 Höhenmeter)

Im Winter wird die Hütte auch von vielen Skitourengehern besucht. Kfz meistens bis zur Stouhütte 960m. Bei guten Schneeverhältnissen ca. 2 Stunden bis zur Hütte. Bei sicheren Schneeverhältnissen viele schöne Kare zu befahren (Bielschitza-, Hochstuhl-, Weinachkar oder die "Grüne Riese" vom Hochstuhl). Sehr lohnend auch die Ost- und Westschulter vom Kosiak/Geißberg als auch das Vertatscha Kar vom Bodental ausgehend in 2 Stunden auf den Vertatscha Sattel (800 Höhenmeter).