Logo Sektion Klagenfurt

Erreichbarkeit (Fraganter Jugendherberge: Erreichbarkeit)

Bild /klagenfurt_wAssets/mixed/bilder/huetten/fra_jugend.jpg

Fraganter Jugendherberge während eines Sommercamps

Erreichbarkeit

Die Jugendherberge liegt in einer Höhe von 1.770 m, am Rande des Großfraganter Hochtals mit seinem für den Blumenreichtum bekannten sanften Almwiesen, die über die Melenböden und entlang des Schoberbaches bis knapp unter die über 2.700 m hohen Gipfel der Goldberggruppe reichen. Ein Kranz markanter Berge (Klenitzen, Kreuzeckkopf, Sadnig, Makerni bis zu den Melenwänden) laden zum Bergsteigen ein.

Die Jugendherberge ist auf einer Mautstraße über Grafenberg bis zu einem Parkplatz in einer Höhe von 1742 m mit dem PKW erreichbar. Von hier führt ein ebener ca. 4.400 m langer Wanderweg mit traumhaften Ausblicken auf der so genannten Rollbahn (Bergbau) in etwas mehr als einer Stunde zur Jugendherberge und weiter zum Schutzhaus. Beide sind aber auch auf einem Wanderweg von der Innerfragant in etwa 1½ Stunden zu erreichen. In beiden Fällen kann eine Material-Seilbahn von der Innerfragant zum Schutzhaus und zur Jugendherberge den Gepäckstransport übernehmen.

Gepflegte Wanderwege führen in die Asten, das Zirknitztal, den Bereich um das Wurtenkees und damit in die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Damit stellen sie eine Verbindung zum Sadnighaus, zur Duisburgerhütte und weiter zum Zittelhaus am Sonnblick her.