Alpenverein-Wetterdienst Alpenverein-Wetterdienst

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 26.05.2016 um 13:26 Uhr

Wetterlage

Hochdruckeinfluss bestimmt das Alpenwetter. Mit der südwestlichen Höhenströmung werden milde, aber zunehmend labile Luftmassen herangeführt. Das Schauer- und Gewitterrisiko steigt von Tag zu Tag mehr an.

Ostalpen

Fr
27.05.
Sa
28.05.
So
29.05.
Mo
30.05.
Di
31.05.
Mi
01.06.
Do
02.06.
Fr
03.06.
 

Aussichten für Freitag, 27.05.2016

Auch der Freitag bringt strahlenden Sonnenschein und bestes Bergwetter. Hohe Schleierwolken am Vormittagshimmel stören nicht. Rasch türmen sich aber im Tagesverlauf wieder zahlreiche Quellwolken auf. Das Schauer- und Gewitterrisiko steigt im Vergleich zum Vortag etwas mehr an. Besonders im Tiroler Oberland, dem Karwendel, den Dolomiten, aber auch entlang der Südflanke der Tauern kann es zur Entstehung von gewittrigen Schauern kommen. Mitunter kann sich hier auch eine isolierte kräftige Gewitterzelle ausbilden. Sonst kommt man wahrscheinlich meist trocken durch den Tag. Abends fallen die Quellwolken wieder in sich zusammen, es geht gering bewölkt durch die Nacht. Temperatur: in 2000m 11 bis 14 Grad, in 3000m 2 bis 4 Grad Nullgradgrenze: um 3600m Wind in hochalpinen freien Lagen: leicht bis mäßig aus Südwest.

Aussichten für Samstag, 28.05.2016 und Sonntag, 29.05.2016

Am Samstag unverändert im gesamten Süden sowie in der Osthälfte mit ziemlich sonnigen Tagesbeginn. Vom Arlberg bis ins Außerfern und entlang der Nordalpen bis in etwa Karwendel, könnten in der Früh schon einmal Schauer durchziehen. Danach vorübergehend sehr sonnig. Im Tagesverlauf steigt das Risiko für Schauer und Gewitter deutlich stärker an als an den Vortagen. Am Sonntag wird es im Norden föhnig, im Südwesten stauen sich schon dichte Wolken und Niederschläge auf. Nachmittags können sich am Alpennordrand kräftige, teilweise unwetterartige Gewitter ausbilden. Inneralpin und im Osten bleibt es am längsten trocken und teils sonnig.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 30.05.2016

Die nächste Woche steht unter Tiefdruckeinfluss, bzw. unter einer flachen Druckverteilung. Die Temperaturen bleiben verhalten und es in Summe mit einem schauerdurchsetzten Wettercharakter zu rechnen, im Detail allerdings noch unsicher zu prognostizieren. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Fr
27.05.
Sa
28.05.
So
29.05.
Mo
30.05.
Di
31.05.
Mi
01.06.
Do
02.06.
Fr
03.06.
 

Aussichten für Freitag, 27.05.2016

Am Freitag wird es leicht föhnig, es ist erneut mit viel Sonnenschein zu rechnen. Vormittags ziehen zwar ein paar hohe Wolkenfelder im Norden durch, diese trüben den freundlichen Wettercharakter aber kaum. Vom Gran Paradiso bis ins Tessin behindern hingegen etwas dichtere Hangwolken die Sicht zeitweise. Ab Mittag beginnt es über den Bergen neuerlich zu quellen, das Schauer- und Gewitterrisiko steigt ein wenig an. Am ehesten kommt es an den Alpenrändern zu einer Überentwicklung, vielerorts kommt man aber wieder trocken durch den Tag. Temperatur: in 2000m 10 bis 15 Grad, in 3000m 3 bis 6 Grad von Nordost bis Südwest, in 4000m -3 Grad Nullgradgrenze: zwischen 3600m im Norden und 4000m im Süden Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig aus Südwest, in typischen Föhnschneisen auch lebhaft.

Aussichten für Samstag, 28.05.2016 und Sonntag, 29.05.2016

Am Samstagmorgen ziehen am Alpennordrand schon Schauer durch. Danach wird es aber vorübergehend recht sonnig. Vom Tessin bis zum Mont Blanc und generell südlich davon beginnt der Tag überwiegend sonnig. Neuerlich bilden sich verbreitet zahlreiche Quellungen, das Schauerpotential ist gegenüber den Vortagen erhöht, lokal kurze Gewitter sind auf Tour zu beachten. Am Sonntag geraten die Westalpen in den Einfluss einer Störung von Westen. Von den Seealpen bis ins Bergell beginnt der Tag bereits feucht und trüb. Im Norden ist es erst noch föhnig und trocken. Bis über Mittag breiten sich die Regenfälle, teilweise begleitet von Blitz und Donner, dann über die gesamte Schweiz aus.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 30.05.2016

Die nächste Woche steht unter Tiefdruckeinfluss, bzw. unter einer flachen Druckverteilung. Die Temperaturen bleiben verhalten und es in Summe mit einem schauerdurchsetzten Wettercharakter zu rechnen, im Detail allerdings noch unsicher zu prognostizieren. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 26.05.2016, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Jungfraujoch
3580 m
bedeckt k.A.k.A.k.A.45 k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölkt k.A.k.A.k.A.45 430
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 10W 15k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
wolkig 3W 1520 405
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9N 10k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 12SO 560 k.A.
Rax
1550 m
stark bewölkt 10S 1040 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 11SW 1530 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 8SO 2015 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 6W 10über 70285
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se