Häufige Fragen

  • Wer darf teilnehmen?

    Unsere Praktika sind für interessierte Alpenvereins-Mitglieder ab 18 Jahren.

  • Wie lange dauert das Praktikum?

    Das gesamte Praktikum dauert mindestens 96 Stunden. Dieser Zeitraum umfasst den gesamten Zeitbedarf, den ein/e PraktikantIn für das Praktikum mindestens aufwenden muss. Dieser Zeitbedarf inkludiert die Vorbereitungszeiten, allfällige Hospitationen, Durchführung des Praxisprojektes und Erstellung der schriftlichen Praktikumarbeit sowie die Teilnahme an Starterworkshop und Abschlusstreffen.

  • Wie läuft so ein P.U.L.S. Praktikum ab?

    Step 1: Buchung einer Umweltbaustelle oder eines Bergwaldprojekts (laut Liste) und Anmeldung bei der Alpenvereinsjugend (online).
    Step 2: Teilnahme an einem 1,5-tägigen Starterworkshop (Seminar zur Klärung wichtiger Fragen und zur inhaltlichen Vorbereitung).
    Step 3: Vorbereitung für das gewählte Projekt: Kontaktaufnahme mit der Projektleitung, Vorbereitungsarbeiten (Pressegespräch, Medienkontakte, Entwurf Presseeinladung…)
    Step 4: Teilnahme am Workcamp: Neben der Durchführung der Pressearbeit arbeitet der/die PraktikantIn ganz "normal" mit.
    Step 5: Nach dem Camp - Verfassen einer schriftlichen Projektdokumentation.
    Step 6: Teilnahme am 1-tägigen Abschlusstreffen - Präsentation und Evaluation der Pressearbeit für das Projekt. Danach erhält der/die PraktikantIn ein Zertifikat vom Lebensministerium und einen Ausbildungsgutschein für 3 Tage Ausbildung bei den Führen&Leiten-Seminaren der Alpenverein-Akademie.

    Während des gesamten Ablaufs, vom Starterworkshop bis zum Abschlusstreffen, steht dem/der PraktikantIn ein eigener Coach als Berater und Begleiter zur Verfügung.

  • Wer trägt welche Kosten?

    Die Teilnahme am Praktikum, an allen Veranstaltungen und Programmen (Starterworkshop, Praktikumprogramm und Abschlusstreffen) mit Unterkunft und Verpflegung ist für die PraktikantInnen kostenlos. Für die Kosten der Hin- und Rückreise zur eigentlichen Veranstaltung (Umweltbaustelle, Bergwaldpojekt) wird ein Fahrtkostenzuschuss in Höhe eines Bahn-/ Bustickets, 2. Klasse vom Heimatort zum Veranstaltungsort vergütet (Obergrenze € 100,00 für Hin- und Retourfahrt).
    Der/Die PraktikantIn erhält für die Tätigkeit kein Entgelt (kein Dienstverhältnis!), ein Ersatz von allfälligen Aufwänden kann fallweise vereinbart werden.
    Bei erfolgreichem Abschluss des Praktikums erhält der/die PraktikantIn einen Ausbildungsgutschein für 3 Tage Ausbildung bei den Führen&Leiten-Seminaren der Alpenverein-Akademie.

  • Wie sind die PraktikantInnen versichert?

    Jede/r PraktikantIn muss Alpenvereinsmitglied sein. Als Alpenvereinsmitglieder sind die PraktikantInnen bei ihren Tätigkeiten haftpflicht- und rechtsschutzversichert und bei Unfällen vom Alpenverein Weltweit Service gedeckt. Für ihre Krankenversicherung müssen sie selber sorgen.

  • Wo und wann finden die Starterworkshops und das Abschlusstreffen statt?

    Starterworkshop-Termine gibt es hier

  • Wo kann man sich anmelden?

    Alle verfügbaren Umweltbaustellen/Bergwaldprojekte sind über das Menü links erreichbar. Bei Klick auf eine Veranstaltung erscheinen Detailinfos und am Ende des Textes ein Link zum Online-Buchungsformular.