Ein Lager und viele Erlebnisse 11.8.-19.8.2017

Gletscherflöhe im "ewigen" Eis

Die Alpenvereinsjugend Zirl hat ihre traditionelle Sommerwoche dieses Jahr im ÖAV-Freizeitpark im Bergsteigerdorf Mauthen verbracht. Bergsteigen, Klettern, Canyoning, Hochseilaction, Schwimmen und Beachvolleyball für alle – zusätzlich waren einige „Gletscherflöhe“ im vergänglichen Eis des Großvenedigers unterwegs.

Wie immer erfolgte die gemeinsame Anreise mittels Reisebus. In diesem Jahr ging’s zum ÖAV-Ausbildungszentrum Mauthen, das alles fürs Abenteuer draußen bietet: Kletterturm, Hochseilgarten, Slackline, Naturschwimmbad, zwei Beachvolleyballplätze, eine Wiese mit Bogenschussanlage sowie eine Feuerstelle zur abendlichen Unterhaltung im Schein der Flammen.

Unsere Touren führten uns in die nahe und weitere Umgebung des Obergailtals. Als erstes bezwangen wir den Kleinen Trieb und seinen großen Bruder inklusive luftigem Klettersteig mit anschließender Einkehr in der Zollnerseehütte. Währenddessen bestiegen die Größeren unserer AV-Jugend den 3657 Meter hohen Großvenediger von der Neuen Prager aus. Gemeinsam am Seil mit Bergführer Mike erwanderten die zwölf jugendlichen „Gletscherflöhe“ (11-15 Jahre) den eisigen Gipfel. Canyoningführer Klaus begleitete drei Gruppen durch die wilden Wasser der Mauthner Klamm. Das erfrischende Nass sorgte für Abkühlung, der „Klabautersteig“ (Schwierigkeitsgrad C) für Nervenkitzel. Vom Plöckenpass aus haben wir die Reste der Stollen und Stellungen des Ersten Weltkrieges am Weg zu Kleinem Pal, Freikogel und Großem Pal erkundet. Informationen zu den historischen Grundlagen holten wir uns im Museum 1915-1918 in Kötschach. Der Klettersteig in der Millnatzenklamm und der Mühlenspielplatz in Obergail waren der vorletzte Höhepunkt der Woche. Denn nach dem Zusammenpacken und Putzen war die Abschlussparty am letzten Abend das große Highlight: Musik und Tanz im Sand des Beachvolleyballplatzes mit anschließendem Ausklang bei der Feuerschüssel. Am nächsten Morgen ging es dann wieder im Bus Richtung Zirl.

Kulinarisch versorgt wurden wir wie immer bestens von unserem Küchenteam, das uns mit selbstgemachten Speisen wie Grießnockerlsuppe, Osttiroler Schlutzkrapfen, Kasspatzln oder Schnitzel verwöhnte. An der Feuerstelle haben wir gemeinsam gegrillt.

Die vielen Erlebnisse in geraffter Form gibt es beim traditionellen Bergfilmfestival der Alpenvereinsjugend Zirl am 10. November im Zirler Veranstaltungszentrum B4 zu bestaunen.

41 Bilder