Logo Alpenverein Innsbruck

Liebe Mitglieder, liebe Bergfreunde (tourenprogramm)

Liebe Mitglieder, liebe Bergfreunde

Oberhuber Klaus

Klaus Oberhuber 1. Vorsitzender

Es ist kein Jubiläum für größere Feierlichkeiten, aber es ist ein Jubiläum, daran zu denken, wie alt unsere Sektion schon ist. Viele Generationen haben die Geschichte des Alpenverein Innsbruck geprägt und aus dem anfänglichen kleinen Kreis von bergbegeisterten Menschen eine Großsektion mit über 50.000 Mitgliedern gemacht. Im Jahre 1869 wurden außer dem Alpenverein Innsbruck auch die Sektion Salzburg und die Sektion Bozen des AVS gegründet. Damit zählt unsere Sektion zu den ältesten des Gesamtvereins, welcher im Jahre 2012 sein 150-jähriges Bestandsjubiläum feiern konnte. Auch unser Verein nähert sich mit Riesenschritten dem 150-jährigen Jubiläum.

Das vorliegende „Alpinprogramm 2017“ zählt zu den Highlights im Vereinsleben des Alpenverein Innsbruck. Personen wie Otto Finger und Gerhard Leitner mit ihren Teams haben es zu dem gemacht, was es heute ist. Eine nicht mehr weg zu denkende Einrichtung, welche von unseren Mitgliedern zahlreich in Anspruch genommen wird. Nach dem beruflich bedingten Rücktritt von Gerhard Leitner und seiner rechten Hand, Wolfgang Goriup, liegt die Organisation nun in neuen Händen. Dem „neuen“ Alpinteam um Thomas Heiseler und Werner Flörl, vielen von Ihnen schon als langjähriger Mitarbeiter in der Geschäftsstelle bekannt, ist es auch diesmal wieder gelungen, ein attraktives Tourenangebot auszuarbeiten.
37 Jahre - so oft hat sich die Crew um den Alpinwart zusammengesetzt, um ein Tourenprogramm auf die Beine zu stellen. Und immer haben unsere Mitglieder gespannt auf das Programm gewartet und sich auf die neuen Touren gefreut. 2017 sind zum siebenunddreißigsten Mal begeisterte Tourenführerinnen und Tourenführer mit meist ebenso begeisterten Teilnehmenden in den Bergen unterwegs. Unzählige Gipfel wurden in diesen siebenunddreißig Jahren bestiegen, viele auch mehrmals. 37 Jahre Alpinprogramm des Alpenverein Innsbruck - eine Erfolgsgeschichte! Ich schaue gerne darauf zurück.

So stehen diesmal über 135 Touren zur Auswahl. Ein vielfältiges Ausbildungs- und Tourenangebot in allen Schwierigkeitsbereichen. Verteilt über das ganze Jahr, finden Kurse zu den Themen „Skitouren“, „Bergwandern“, „Bergsteigen“, „Klettern“ und „Klettersteige“ statt. Die schon beliebten Touren- und Wanderwochen sind inzwischen ein fester Bestandteil des Programms geworden.
Unser Tourenangebot richtet sich zunächst an die über 50.000 Mitglieder des Alpenverein Innsbruck. Die Veranstaltungen sind aber auch anderen ÖAV-Mitgliedern zugänglich, soweit noch Plätze frei sind. Details klären Sie bitte mit der Geschäftsstelle ab. Natürlich wird auf unsere Veranstaltungen auch weiterhin in unserer Mitgliederzeitschrift „Innsbruck ALPIN“ hingewiesen. Kurzfristige Änderungen und Ergänzungen sind ja immer möglich. Wiederum dürfen wir auf ein Tourenjahr ohne einen größeren Unfall zurückblicken. Dies ist auch Verdienst unseres Kurskaders, der sämtliche Kurse äußerst professionell durchführt und den Teilnehmenden eindrückliche Tage in den Bergen vermittelt.

Lassen sie mich noch einen Blick in die Zukunft werfen. Wie wird der Alpenverein Innsbruck durch die nächsten Jahrzehnte touren? Es ist spannend, über die Zukunft unseres Vereins nachzudenken. Der Blick nach vorne verliert sich bald in weitem Raum. Die Zukunft bietet so viele Möglichkeiten z.B. Personen, die sich aktiv einbringen. Da sind aber auch Fragen: Werden weiterhin genügend fähige und ausgebildete Leute bereit sein, sich über das Übliche hinaus für den Alpenverein Innsbruck einzusetzen?
Und werden wir auch in zwanzig Jahren noch große Hochtouren in den Alpen anbieten können, wenn die Gletscher weiter so stark zurückschmelzen?
Als erster Vorsitzender des Alpenverein Innsbruck darf ich im Namen der gesamten Vereinsleitung allen Führerinnen und Führern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Geschäftsstelle und allen anderen herzlich danken, die am Zustandekommen dieses umfangreichen Tourenangebotes mitgewirkt haben. Mein großer Dank gilt dem „scheidenden“ Alpinteamleitern, die auf eine langjährige, ehrenamtliche Mitarbeit im Vorstand zurückblicken können. Sie sind ein Teil im Puzzle unserer Vereinsgeschichte, welches erst das ganze Bild so einheitlich erscheinen lässt. Den „neuen“ Alpinteamleitern wünsche ich gute Unterstützung von allen Seiten und vor allem ein unfallfreies Tourenjahr 2017. Da die Touren sehr lange im Voraus zu planen waren, bitten wir um Verständnis für ggf. notwendig werdende Änderungen.
Abschließend wünsche ich Ihnen ein erlebnisreiches, aber vor allem ein unfallfreies Berg-, Wander- und Reisejahr 2017 mit dem Alpenverein Innsbruck.

Ing. Klaus Oberhuber
1. Vorsitzender
im Namen aller Vorstandsmitglieder

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung