Logo Alpenverein Innsbruck

Alpenverein Innsbruck

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild zu Weißen

Webcode: 18142


Warteliste

Weißen

Eine grandiose Bergtour auf einen erzreichen Gipfel

Bild zu Weißen


Termin: 15.07.2018 06:00 - 17:30


Ort: Ratschings

Die südlichen Stubaier Alpen im hintersten Ratschingstal bestechen nicht nur durch ihre große Formenvielfalt, sondern auch durch reiches Erzvorkommen. Rauschende Bäche, Wasserfälle, tiefe Gumpen und stille Hochgebirgsseen sind ständige Begleiter auf dem Weg zum aussichtsreichen Gipfel des Weißen mit Blick zu den Ötztaler Alpen, der Texelgruppe, den Sarntaler Alpen, den Zillertaler Alpen und den Felsbergen der Dolomiten. Neben den naturkundlichen Besonderheiten prägte aber auch lange Zeit der Bergbau aufgrund des reichhaltigen Erzvorkommens diese Region. Die Landschaft ist übersät von Granaten, Quarzen und glänzenden Glimmerschiefern. Über schmale Steige, Bergwiesen, Kuppen und durch von der Kraft des Wassers geformte Tälchen werden wir diesen versteckten 2.822 m hohen Gipfel besteigen. 


Inhalt/Programm
Vom Parkplatz in Flading (1.456 m) folgen wir zu Beginn dem Traktorweg etwas steiler durch den Fichtenwald bis zu den freien Wiesenhängen. Über diese in angenehmer Steigung geht es hinauf zur über 1.900 m hochgelegenen Klammalm, wo wir uns eine kurze Einkehr gönnen. Der Weiterweg führt entlang von Bachmäander und üppigen Bergwiesen unterhalb des Hochecks (1.970 m) in nördlicher Richtung in Richtung Gleckalm. Über einen Steilhang zieht sich nun der Steig in Kehren bergan, führt an einem herrlichen Wasserfall vorbei und  gelangt schließlich zu den Bergwiesen und Feuchtgebieten der Gleckalm (2.264 m). Wir wenden uns nach links und folgen dem Steig hoch über den Wiesen der Klammalm, wo wir zu einem Bergrücken gelangen. Auf diesem durchwegs angenehm entlang von Steigspuren immer in direkter Linie hinauf zu einer weiten ebenen Fläche mit einem kleinen See. An diesem vorbei, geht es nun in südlicher Richtung bis zur Hangkante und über diese durchwegs steil hinauf zum Gipfel, wobei unterhalb des weitläufigen Gipfelplateaus den Anstieg mittels Seil etwas erleichtert. Der Rückweg führt zu Beginn wieder über den Gipfelhang talwärts, dann aber wandern wir ein kurzes Stück nach Norden, wo sich auf einem Stein eine "Pfeilmarkierung" befindet. Dieser folgen wir durch ein Tälchen und dann wieder über Bergwiesen talwärts. Auf ca. 2.450 m gelangen wir zu einem Plateau, wo sich die umliegenden Spitzen in einem wunderschönen Bergsee spiegeln. Hier werden wir nochmals unsere Seele baumeln lassen. Anschließend folgen wir einem kleinen Bächlein bis zu einer Hochfläche, queren diese und erreichen wieder den Anstiegsweg im Bereich der Gleckalm (2.260 m). Nun über den Steilhang in zahlreichen Kehren talwärts, wo wir uns bei einem über 2 m tiefen Gumpen und einem Wasserfall erfrischen können. Wir erreichen schließlich die Wiesen der Klammalm und folgen dem Steig nördlich des Hochecks durchwegs steil bis zu einer Brücke, die wir überqueren. Die letzten Minuten führen schließlich auf einem Traktorweg zu unserem Ausgangspunkt.


Kurstage
Leistungen
Voraussetzungen
Anmeldeschluss
11.07.2018 um 06:00Uhr

Vorbesprechnung
12.07.2018 um 18:00Uhr

Ausgangspunkt
15.07.2018 um 06:00Uhr, Flading

Tourenziel
15.07.2018 um 06:00Uhr, Weißen

Ausrüstung


Kosten
Normaltarif: € 10,00




Downloads:


Anmeldung (auf Warteliste)