Logo Alpenverein Innsbruck

Alpenverein Innsbruck

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild zu Viertausender Hochtourenwoche im Wallis

Webcode: 19408


Ausgebucht

Viertausender Hochtourenwoche im Wallis

Über die sogenannte "Spaghettirunde" auf leicht zu erreichende Viertausender

Bild zu Viertausender Hochtourenwoche im Wallis


Termin: 14.07.2019 - 18.07.2019


Ort:

Die Südseite des Wallis ist Ziel dieser geführten Hochtourenwoche. Die Spaghettirunde entführt dich auf die leicht zu erreichenden Gipfel des Monte Rosa Massivs. Kein anderes Gebiet der Alpen ermöglicht die Besteigung von bis zu 11 Viertausendern in so kurzer Zeit und in einem großartigen Rahmen mit solch atemberaubenden Ausblicken. Technisch gesehen, ist die Tourenwoche einfach und für Viertausender-Einsteiger mit Vorerfahrung sehr gut geeignet. Die Übernachtungen erfolgen auf italienischen Hütten, weshalb die Tour auch diesen Spitznamen hat. Gekrönt wird die Tour mit einer Übernachtung auf der höchstgelegensten Hütte der Alpen, der Cabanna Margherita auf 4.554 m.

Tourenmöglichkeiten: Breithorn (4.164 m), Castor (4.221 m), Il Naso (4.205 m), Vinzentpyramide (4.215 m), Balmenhorn (4.167 m), Signalkuppe (4.554 m), Ludwigshöhe (4.341 m), Parrotspitze (4.436 m), Schwarzhorn (4.215 m)

 


Inhalt/Programm

Programm

  1. Tag:

Von Zermatt mit der Bahn aufs Kleinmatterhorn (3.883 m), von dort unschwierig auf das Breithorn (4.164 m). Abstieg zur Guide Ayas Hütte auf 3.425 m.

Gz 6 h / 400 Hm, 850 Hm

 

  1. Tag:

Aufstieg über den Verragletscher und den spannenden Nordwestgrat zum Gipfel des Castor (4.221 m). Überschreitung und Abstieg über den Südostgrat ins Felikjoch. Von dort zur Quintino Sella Hütte auf 3.584 m.

Gz 6 h / 800 Hm, 650 Hm

 

  1. Tag:

Weiter auf der Gipfelrunde. Der Anstieg führt zum Il Naso auf 4.205 m. Von dort besteigen wir noch das Balmenhorn (4.167 m) und die Vinzentpyramide (4.215 m), und gehen weiter zur Mantova Hütte. Übernachtung in der Hütte.

Gz 7 h / 1.200 Hm, 1.400 Hm

 

  1. Tag:

Besteigung der Ludwigshöhe auf 4.341 m. Je nach Bedingungen besteigen wir auch noch das Schwarzhorn (4.215 m) und die Parrotspitze (4.436 m). Weiter geht es zur höchstgelegenen Hütte der Alpen, der Cab. Margherita (Signalkuppe). Gemütliche Einkehr und Übernachtung auf der Hütte.

Gz 9 h / 1.500 Hm, 700 Hm

 

  1. Tag:

Gemütlicher Aufbruch nach dem Frühstück und Besteigung der Zumsteinspitze (4.563 m). Danach langer Abstieg über den Grenzgletscher zurück nach Zermatt. Unterwegs nochmals Stärkung in der neuen Monte Rosa Hütte auf 2.795 m.

Heimreise.

Gz 8 h / 500 Hm, 2.300 Hm

 

Anforderungen:

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

sicheres Gehen mit Steigeisen und Pickel in Hängen mit einer Steilheit von 40 Grad

Kondition für Gehzeiten bis ca. 9 Stunden pro Tag

Erfahrung mit dem Gehen mit Steigeisen und Pickel

 

 



Kurstage
Leistungen

Leistungen inklusive

5 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
Halbpension auf den Hütten

 

Leistungen exklusive

Transferkosten + Seilbahnen  (ca. 150 CHF)

Individuelle Trinkgelder

(Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!)

Fahrten mit dem Privat-PKW

 

Voraussetzungen

Gemeinschaftstour unter bewährter Führung eines staatl. geprüften Berg- und Schiführers des Alpenverein Innsbruck. Nähere Infos erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

Vorbesprechnung
03.07.2019 um 18:00 Uhr, Beim Alpenverein Innsbruck

Ausgangspunkt
14.07.2019, Zermatt

Anmeldeschluss
30.04.2019

Ausrüstung


Kosten
Kostenbeitrag: € 595,00




Downloads: