Presse 
plitencz
Hüttenfinder
Ischler Hütte
Seehöhe 1365 m, Kategorie I, Steiermark, Totes Gebirge
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
 
Prefa
Ischler Hütte Herzlich willkommen auf diesem Stützpunkt!

Anfahrt
Die Rettenbachalm bei Bad Ischl erreicht man: Auf  der A1 entweder von der Ausfahrt Regau auf der B 145 oder der Ausfahrt Thalgau auf der B 158 nach Bad Ischl. Auf der B 145 Richtung Bad Goisern nimmt man die Ausfahrt Bad Ischl SÜD und fährt Richtung Zentrum. Nach 800 m rechts in die Rosenkranzgasse einfahren und der Beschilderung Rettenbachalm folgen, die nach ca 7 km (Schotterstraße) erreicht wird.


Zustiege

Von der Rettenbachalm  636 m auf dem den Weg Nr. 211 über die ehemalige Kainalm ist die Hütte in etwa 2 ½ Std erreichbar. Eine interessante Alternative für den Anstieg bietet der versicherte Naglsteig. Beide Zustiege sind auch leicht von der Blaa Alm  900m  bei Altaussee erreichbar.


Übergänge

  • Zur Ebenseer Hochkogelhütte  1558 m – ca 2 Std  (am Weg dorthin  kann man den Hochkogel Klettersteig  Schwierigkeit C/D  über den Großen 1798 m und Kleinen Rauher Kogel 1747 m  mitnehmen) – Abstieg über das Mitterecker Stüberl zur Offenseestraße (Ebensee)
  • Zur Rinnerkogelhütte über den Schönberg (Wildenkogel) 2093m  –  ca 6 Std  – Abstieg zum Offensee – 2 Std
  • Zum Albert  Appel-Haus  1638 m  über den Schönberg  (Wildenkogel)  2093 m  und die Wildenseehütte  – ca 7 Std

Tourenmöglichkeiten

  • ·Auf den Schönberg (Wildenkogel) 2093 m – ca 2 ½ Std
  • ·Auf den Schönberg (Wildenkogel) 2093 m – Abstieg über den Ostgrat (versichert) – durch das Feuertal - zurück zur Ischler Hütte – ca 7 Std
  •  Überschreitung des Toten Gebirges - viele Varianten möglich - mehrtägig

Touren im Winter      

Winterraum mit AV Schlüssel – beim   Hüttenreferenten anmelden (Thomas Sams Tel.:  +43 664 8867 8660  Mail: sams.ischl@gmail.com )

Zustieg zur Ischler Hütte  im Winter entweder über den Sommerweg Nr. 211 oder durch den Bärkogelgraben. 

  • Auf den Schönberg (Wildenkogel) 2093 m – ca 2 Std
  • Auf den Hinteren 1735m und Vorderen Rauher 1785 m – ca 1,5 Std
  • Überschreitung zur Loserhütte 1497 m über den Schwarzmoossattel 1684m      ca 5 Std
  • Überschreitung zur Wildenseehütte 1521 m  –  Weißhorn 1754 m -  Offensee    655 m – ca 9 Std
  • Ausgangspunkt für die Überschreitung des Toten Gebirges. Von der  Ischlerhütte zur Wildenseehütte – Pühringerhütte –     Tauplitzalm – Wurzeralm  - 4 Tage

Besonderheiten

Unter dem Schönberg sowie dem Vorderen und Hinteren Rauher  befindet sich die längste Höhle Österreichs und der  EU  mit einer Gesamtlänge von 140 km und einem Höhenunterschied von 1060 m. Das Schönberg Höhlensystem hat 34 verschiedene Eingänge. Der Eingang zur Raucherkarhöhle liegt in unmittelbarer Hüttennähe (nicht öffentlich zugänglich).



 

Bergwandern Skitouren Schneeschuhwandern

So schmecken die Berge-Hütte

Kontakt

Bewirtschaftet

Sommer

01. Juni 2016 - 30. September 2016
Vom 1. Juni bis 30. September ist die Hütte durchgehend geöffnet. Im Mai und im Oktober ist die Hütte teilweise an den Wochenenden geöffnet - bitte beim Hüttenwirt oder Hüttenreferent erkundigen.

Winter

Winterraum mit AV Schlüssel – beim Hüttenreferenten anmelden: Thomas Sams Tel.: +43 664 8867 8660 Mail: sams.ischl@gmail.com

Pächter

Herbert Silbermayr

Hüttenwart

Anschrift Hütte

Lichtersberg 125
A-8992 Altaussee

Telefon Hütte

+43/664/4877884

Telefon Tal

Telefon Mobil

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

E-Mail

silbermayr.herbert@gmx.at

Internet

www.alpenverein.at/bad-ischl/huetten/index.php

Eigentümer

ÖAV Sektion Bad Ischl
Grazer Straße 6, A-4820 Bad Ischl
Tel.: 0660 / 4015 100
oeav.badischl@drei.at
www.alpenverein.at/bad-ischl

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

20

Matratzenlager

20

Notlager

Winterraum

Der Winterraum ist mit einem AV-Schloss versperrt (10 Plätze, beheizbar).
Schlüssel bei: Hüttenreferent - Thomas Sams Tel.: +43 664 8867 8660 Mail: sams.ischl@gmail.com

Notraum

Besonderes

  • Geniesserhütte

  • Duschen

  • Empfang für Mobiltelefon
    beschränkt - nur an bestimmten Plätzen

Anreise

Bahnhof

Bad Ischl Bahnhof / Bad Aussee Bahnhof
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Bad Ischl Bahnhof / Bad Aussee Bahnhof
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Parkplatz bei der Rettenbachalm / Parkplatz bei der Blaa Alm

Geogr. Breite

47° 41,987'

Geogr. Länge

13° 45,614'

UTM (Nord)

5283678

UTM (Ost)

406985

Bezugsmeridian

15°


Karten

Alpenverein

15/1

BEV

3212 West
mit Wegmarkeriungen

Freytag & Berndt

Bl. WK 281

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Rettenbachalm (Bad Ischl) Normalanstieg (636 m)
Gehzeit: 02:30 - 800 hm

Rettenbachalm (Bad Ischl) über Naglsteig (636 m)
Gehzeit: 02:30 - 800 hm

Blaa Alm (Altaussee) über Naglsteig (900 m)
Gehzeit: 2:30 - 650 hm



Nachbarhütten

"Pühringerhütte" (1.638 m)
Gehzeit: 12:00

"Wildenseehütte" (1.521 m)
Gehzeit: 06:00



Touren

Schönberg (Wildenkogel) (2.093 m) - Wanderung/Bergwanderung - Weg Nr 211/226/227
Gehzeit: Aufstieg 2:30 - Gesamt 5:00, Höhenunterschied: 750 m

Wegbeschreibung: Wir verlassen die Ischler Hütte (1368m) in Richtung Nordost (Nr.211) und gelangen durch aufgelockerte Waldbestände leicht ansteigend zu einer Wegkreuzung (013°46’14“O - 47°42’19“N - 1485m). Hier bieten sich uns 2 Varianten den Schönberg zu ersteigen. Auf dem direkten Anstieg (Nr. 226) halten wir uns rechts, passieren die Kuppe des Altarkögerls (1723m) knapp rechts und steigen durch Latschengassen im Karstgelände über das Wildkar zum Doppelgipfel des Schönbergs (2093m). Vom Gipfel hat man einen überwältigenden Ausblick auf das Plateau des Toten Gebirges und die Bergwelt des Salzkammergutes.
Für den Abstieg nehmen wir den etwas längeren Weg ( Nr. 227) über den NW Rücken. Zur Linken hat man dabei die karsti­gen Wildkarhänge, zur rechten Hand den Felsabbruch ins Feuertal. Weiter un­ten treffen wir auf den mit Nr. 211 markier­ten Verbindungsweg zwischen Ischler Hütte und Ebenseer Hochkogelhaus. Hier wenden wir uns markant nach links und steigen unterhalb der Roten gebogenen Wand abwärts bis wir wieder die Wegkreuzung, die wir schon vom Aufstieg her kennen erreichen. Nun benötigen wir  nur mehr 15min zur Ischlerhütte. Eine wunderschöne Rundtour mit Traumaussicht vom Gipfel


Durchquerungen des Toten Gebirges - Wanderung/Bergwanderung
Wegbeschreibung: Eine großartige Unternehmung in einzigartiger Karstlandschaft ist die Überschreitung des Toten Gebirges. Von der  Ischlerhütte über den Schönberg zum Wildensee und zur nahen Wildenseehütte - weiter zum Appelhaus  und zur malerisch am Elmsee gelegenen Pühringerhütte.  Von der Pühringerhütte weiter nach NO zum Fleischbanksattel zwischen Schermberg und Temlberg. Nach Ersteigung des Großen Priel (2515m)  dem höchsten Berg im Toten Gebirge hat man 2 Möglichkeiten für den Abstieg. Über das Priel Schutzhaus nach Hinterstoder oder über die Welserhütte nach Grünau im Almtal. Eine Bergwanderung über mehrere Tage mit interessanten Gipfelvarianten.


Literatur: ​

Hochkogelhütte (1.558 m) - Wanderung/Bergwanderung - Weg Nr 211
Gehzeit: 02:00



Wetter

Bergwetter Steiermark

24.05.
25.05.
26.05.
 
Dienstag, 24.05.2016
Am Dienstag halten sich dichte Wolken, die Sicht ist schlecht und es können vor allem am Vormittag zahlreiche kräftige Schauer durchziehen. Vor allem in den östlichen und nördlichen Gebirgsgruppen kann es dabei auch noch länger anhaltend und schauerartig verstärkt regnen, in höheren Lagen schneien. Die Schneefallgrenze liegt von Nordwest nach Südost zwischen 1200 und 2500 m. Am Nachmittag lässt die Schauertätigkeit dann allmählich deutlich nach und die Wolken können unter kräftigem Nordföhneinfluss speziell südlich der Tauern zu auch schon etwas auflockern. Wind und Höchsttemperatur in 2000m Höhe: Kräftiger bis stürmischer Wind aus nördlicher Richtung und in 2000 m von Nord nach Süd 0 bis 4 Grad

zum Alpenwetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 23.05.2016 um 12:40 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung