Logo Alpenvereinshütten
  stampa 
platencz
trova malga
Haindlkarhütte
Seehöhe 1121 m, Kategorie I, Steiermark, Ennstaler Alpen
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
 
Prefa
Haindlkarhütte Benvenuto in questa baita!

in seguito Lei trova tutte le informazioni importanti che sono necessarie per la progettazione della Sua prossima avventura in montagna. I pittogrammi rappresentati qui acclusi gli mostrano che cosa gli aspetta attorno alla baita. Più avanti Lei riceve informazioni concernenti la dotazione dentro la baita. Se Lei ha ulteriori domande, per favore non esita a contattarci.

Siamo contenti di conscerLa personalmente fra poco!

 

camminare arrampicare sci alpinismo camminare con le racchette da neve ice-climbing

malga con un' etichettatura ecologica campagna: così gustano le montagne

contatto del rifugio

Bewirtschaftet

estate

01. Mai 2018 - Mitte Oktober 2018

inverno

gestore

Gerhard Schlager

Huettenwart

indirizzo del rifugio

Haus-Nr. 100
A-8912 Johnsbach

telefono rifugio

telefono nella valle

cellulare

fax rifugio / malga

fax valle

contatto del rifugio Tal

Postadresse: Hall bei Admont 254, 8911 Admont

E-Mail

info@haindlkarhuette.at

internet


il proprietario

ÖAV Alpenverein Austria
Rotenturmstraße 14, A-1010 Wien
Tel.: 01/5131003, Fax: 01/5131003-17
austria@alpenverein-austria.at
www.alpenverein-austria.at

arredamento

letti

17

posti letto nel dormitorio

34

letto provisorio

locale invernale

0 Plätze
kein Winterraum vorhanden

sala d'emergenza

speciale / la specialità

Der Gesäuse Hüttenwanderweg führt an der Haindlkarhütte vorbei http://www.gesaeuse.at/aktivitaet/haindlkarhuette/.

Gesäuse Sammeltaxi http://www.gseispur.at/ - Telefonnummer: 03613-21000-99.
(Wenn man anders absteigt als man aufgestiegen ist)

  • Aktion "Mitglied werden"

  • Familienfreundliche AV-Hütte

  • adatto a seminario

  • Duschen

arrivo

stazione ferroviaria

Gstatterboden
orario ÖBB
orario DB

stazione dell'autobus

Haltestelle Haindlkar auf der Ennstal Bundesstraße B 146 bei Gstatterboden, www.xeismobil.at - Anrufbus Admont-Johnsbach
orario ÖBB-Postbus

automobile

Parkplatz Haindlkar auf der Ennstal Bundesstraße B 146 bei Gstatterboden

altri arrivi

possibilità di parcheggiare

Parkplätze ausreichend vorhanden

latitudine

47° 34,029'

longitudine

14° 36,715'

UTM (north)

5268258

UTM (east)

470801

riferimento mediano (?)

{huette_bezugsriferimento mediano (?)}


mappa

Alpenverein

16 Gesäuse (1:25.000)
mit Wegmarkeriungen

BEV

4214 Trieben (1:50.000)
mit Wegmarkeriungen
Bl. 100 Hieflau
mit Wegmarkeriungen, alter Blattschnitt, wird nicht mehr aufgelegt

zur AV-Kartenbestellung
Touren

la salita

Gasthaus Bachbrücke, ÖBB Haltest. (590 m)
Gehzeit: 02:30

Gstatterboden, Bushaltestelle m. Parkpl. (579 m)
Gehzeit: 01:30

Johnsbachstal über Gsengscharte (620 m)
Gehzeit: 2:30



la malga vicina / il rifugio vicino

über Peternpfad (Klettersteig II) zur "Hesshütte" (1.699 m)
Gehzeit: 03:30



Giri

Planspitze über Peternpfad (2.114 m) - Alpines Klettern
Gehzeit: 3:15, II

Hochtor über Peternscharte & Roßkuppengrat (2.369 m) - Alpines Klettern
Gehzeit: 5:30, Höhenunterschied: 1400 m, Schwierigkeit UIAA: II

Johnsbachtal (620 m) - Wanderung/Bergwanderung
Gehzeit: 02:00, Trittsicherheit erforderlich

Roßkuppenkante (2.153 m) - Alpines Klettern
Gehzeit: 5-7, Höhenunterschied: 530 m, Schwierigkeit UIAA: 6+ (5 obl)

Dachl N-Wand (2.197 m) - Alpines Klettern
Gehzeit: 4-6 Stunden vom Plattenkegel, Höhenunterschied: 400 m, Schwierigkeit UIAA: 6+ (6- obl.)

Wegbeschreibung: ​s. Reinmüller / Hollinger: XEIS Auslese 2. Aufl. 2009


Peternscharte über Peternpfad (I-II) (2.040 m) - Alpines Klettern
Gehzeit: 2:30

Kletterroute: Hochtor N-Wand (Jahn-Zimmer) 3+ (3obl.)

Roßkuppe N-Wand (2.153 m) - Alpines Klettern
Gehzeit: 5, Höhenunterschied: 450 m, Schwierigkeit UIAA: 5+ (5 obl.)

Wegbeschreibung: s. Reinmüller / Hollinger: XEIS Auslese 2. Aufl. 2009




Tempo

Bergwetter Steiermark

Do
18.01.
Fr
19.01.
Sa
20.01.
 
Donnerstag, 18.01.2018
Am Vormittag ist es in den Nordalpen und Niederen Tauern noch überwiegend bewölkt, die Schneefälle lassen aber nach. An der Alpensüdseite ist es am Tag meist trocken, Sonne und Wolkenfelder um die Mittagszeit wechseln sich ab. Mit teils kräftigem Wind aus westlichen Richtungen wird es in allen Höhen vorübergehend wieder milder, bis zum Abend steigt de Frostgrenze gegen 2000 Meter. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m Höhe: Nordwest bis West mit 40 bis 80 km/h, -5 bis -1 Grad.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 17.01.2018 um 07:07 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

esclusione di responsabilità | altri club alpini | Richieste per la presenza internet e la manutenzióne