Logo Sektion Hermagor

Nocktrilogie am 26.5.2018 (Nocktrilogie am 26.5.2018)

aktiv
Mitglied werden
zur Anmeldung

Nocktrilogie am 26.5.2018

Auf dem "Weg der Liebe"

Almauftrieb auf die Windische Höhe. Oje! Damit hatte bei der Hinfahrt auf die Millstätter Alm keiner gerechnet. Es war auch nirgends ein Hinweis angebracht, bzw. auch keine Meldung im Radio. Also, für den „AV-Bus“ hieß es nun einen Umweg über Bad Bleiberg machen; die anderen beiden PKW`s  schafften den „Aufstieg“ gerade noch .

Sonja aus Völkermarkt erwartete die „Vermissten“ schon ungeduldig auf der Schwaigerhütte, unserem Ausgangspunkt. Dort aber war keine Sonja und auch - keine PKW`s. Die „Schnellen“ besuchten unfreiwilligerweise noch die Sommereggeralm, eilten dann hinunter ins Tal und dann hinauf zum Ziel. Ja, schon am Morgen hatten wir gar viel erlebt. Letztendlich aber traf sich die gesamte Mannschaft auf der Alexanderhütte.

Der Aufstieg von dort auf den Tschierwegernock, weiter auf dem Grat bis zum Hochpalfennock und später über`s Millstätter Törl auf den Kampelnock, war sehr lohnend. Den ersten Ausblick genossen die „AVler“ schon auf der Alexanderhütte und später den ganzen Rundweg bis zur Millstätterhütte. Aber nicht nur der Blick in die Ferne war wunderschön, auch in der Nähe zeigte sich die Natur in ihrer ganzen Pracht. Die Wiesenhänge waren übersät mit Blumen und Gräsern in allen Farben.

Bei Kärntner Kasnudeln und anderen guten Sachen auf der AV-Hütte, ließen wir den Tag zufrieden und gemütlich ausklingen.

„Heli, wo geht jetzt der Weg zum Schwaigerhaus?“ Auch dieser Abschnitt war, wie alle anderen Wege auch, sehr gut bezeichnet.

Bald fuhren die „AVler“ gemütlich über die Windische Höhe; wir brauchten nicht zu Rasen, denn die Kühe waren schon beim Grasen.

Text: Helfried Gangl

Bilder: Ilse Jank

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung