Hüttenfinder
Haindlkarhütte
Seehöhe 1121 m, Kategorie I, Steiermark, Ennstaler Alpen
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
 
Prefa

Wanderungen im Haindlkar

Der Aufstieg zur Haindlkarhütte wird meist von Gstatterboden aus gemacht. Zuvor das Wetter vom ZAMG. 

Bergwetter Steiermark

Di
21.11.
Mi
22.11.
Do
23.11.
Fr
24.11.
Sa
25.11.
So
26.11.
Mo
27.11.
Di
28.11.
 
Montag, 20.11.2017
Heute weht im Gebirge weiter lebhafter bis stürmischer Nordwestwind, vom Dachstein bis zum Hochschwabmassiv stauen sich dichte Wolken und die Sicht ist eingeschränkt. Der Schneefall lässt nach und macht Pausen, ehe er sich in der Nacht wieder verstärkt. In den südlichen Gebirgsgruppen bleibt es dagegen durchwegs trocken und zeitweise auch sonnig. Vorübergehend ziehen am Nachmittag ausgedehntere Wolkenfelder durch. In 2000 m hat es um -7 Grad bei Nordwestwind mit 30 bis 70 km/h, Spitzen bis 90 km/h  
 
Dienstag, 21.11.2017
Am Dienstag weht auf den Bergen weiterhin lebhafter bis stürmischer Nordwestwind, der in den Nordstaulagen für Schneefall sorgt. Es wird aber etwas milder, die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf auf rund 1300 m an. Südlich der Niederen Tauern überwiegt freundlicheres Wetter mit sonnigen Phasen. In 2000 m hat es um -1 Grad. Nordwest mit 20 bis 80 km/h.  
 
Mittwoch, 22.11.2017
Der Mittwoch verläuft mit steigendem Hochdruckeinfluss im Gebirge recht freundlich. Die Wolkenreste im Norden und Osten des Landes ziehen rasch ab. Tagsüber setzt sich überall auf Steiermarks Bergen trockenes und zunehmend sonniges Wetter durch. Wind und Höchsttemperatur in 2000 m: Nordwest bis West mit 15 bis 45 km/h, um 5 Grad  
 

zum Alpenwetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 20.11.2017 um 09:48 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Der zweite Zustieg führt über die Gsengscharte. Man kann beide Zustiege auch als Runde begehen und sich mit dem Taxi Xeisspur wieder zurück zum Ausgangspunkt bringen lassen.