Logo Sektion Großkirchheim-Hb.

... und einige tüchtige Wegarbeiter sind dem Ruf gefolgt (Der Sonnblick ruft)

... und einige tüchtige Wegarbeiter sind dem Ruf gefolgt

Der alte Sonnblickweg über das große Zirknitztal wird revitalisiert und ist bald wieder sicher begehbar

Schorsch, Gottfried, Klaus und Peterzoom

Fertig!
Die Wegsanierer nach vollbrachter Tat: Georg Rieger, Gottfried Kramser, Klaus Schober und Peter Zirknitzer

Genaugenommen ruft er schon seit seiner Erstbesteigung vor fast 150 Jahren, als Ignaz Rojacher 1886 eine erste Wetterstation erbauen ließ. Seit damals führen verschiedene Wege auf den magischen 3106-m-Gipfel.

Einer von ihnen wird gerade neu belebt. Er führt über das Zirknitztal hinauf in die Brettscharte und weiter (kurz) über den Gletscher zum Ziel. Der Klimawandel hinterlässt allerdings, wie überall, auch hier seine Spuren: Durch den Rückgang des Gletschers ist der alte Brettschartenübergang nicht mehr geeignet. Stattdessen überquert man die Bergkette weiter rechts und gelangt dort sicher auf die Salzburger Seite. Etwa 100 m Gletscher sind dann noch zu queren, doch der alljährliche Eisrückgang wird dem Wanderer wohl auch diese Hürde bald sprichwörtlich aus dem Weg räumen.

Seit August wird intensiv am Projekt gearbeitet; spätestens im nächsten Jahr soll es fertig sein. Vom Parkplatz am Eingang der großen Zirknitz auf 1700 m geht es dann in etwa 4 1/2 Stunden hinauf zur höchsten Wetterwarte der Ostalpen. Dieser Weg ist mit Spuren der vergangenen Bergbauzeit gesät; man kommt neben mehreren alten Stolleneingängen sogar an einem verfallenen Knappenhaus vorbei.Nirgends kann der Wanderer besser die unbeschreibliche Mühsal erahnen, die die Bergleute von einst durchstehen mussten, um der Natur hier heroben ein paar Nuggets abzuringen.

Im Namen aller künftigen Sonnblickbesteiger sei den 5 Wegsanierern Gottfried Kramser, Georg Rieger, Klaus Schober, Toni Winkler und Peter Zirknitzer für diese alpine Bereicherung aufrichtig gedankt!


ukdfgdg

3 Stunden Gehzeit zum Arbeitsplatz - nur etwas für wahre Bergliebhaber: "Schorsch", Klaus, Winkler Toni und Gottfried

Schorsch, Gottfried, Klaus und Tonizoom

Am Ende ist auch Malertarbeit gefragt.

Gottfried, Klaus, Peter, Schorschzoom

Auf- und Abstieg jeden Tag, das fordert einiges an Kondition - Die Burschen haben sie!

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung