alpenverein akademie

 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Mitglied werden
zur Anmeldung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 25.02.2017 um 14:29 Uhr

Wetterlage

Am Sonntag schwächt sich der Hochdruckeinfluss ab. Der Alpenraum gerät unter eine starke Westströmung, in die Reste einer Warmfront eingelagert sind. Die Störungszone ist jedoch nicht mehr aktiv und äußert sich vor allem in Form von dichteren Wolkenfeldern und einer zunehmenden Erwärmung in höheren Schichten.

Ostalpen

 
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
01.03.
Do
02.03.
Fr
03.03.
Sa
04.03.
So
05.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 26.02.2017

Hohe ausgedehnte Schleierwolken überziehen am Morgen den Himmel der Ostalpen, die Sonne schimmert nur schwach durch. Im Laufe des Vormittags verdichtet sich der Wolkenschirm in den Nordalpen, die Sonne hat ab Mittag nur mehr wenig Chance. Die kompakte Warmfrontbewölkung zieht im Tagesverlauf von Nordwest bis Südost durch. Abends klart es im Norden schon langsam wieder auf. Die Gipfel bleiben frei, die Sicht wird nur vorübergehend diffuser. Es wird frühlingshaft mild und in den Nordalpen mit zunehmender Westströmung recht windig. Temperatur: in 2000 m 1 bis 4 Grad, in 3000 m -3 Grad im Norden und 0 Grad im Süden Nullgradgrenze: 2800m am Vormittag, am Abend auf 2400m sinkend Wind in hochalpinen freien Lagen: im Tagesverlauf stärker, ab Mittag in den Nordalpen starker Westwind (50km/h), sonst mäßig (20 bis 30km/h) Neuschneesituation Sonntag: kein Neuschneezuwachs.

Aussichten für Montag, 27.02.2017 und Dienstag, 28.02.2017

Am Montag im Tagesverlauf zunehmende Südwestströmung und in den Nordalpen föhnig. Ingesamt recht sonniger Wetterverlauf mit nur wenigen mittelhohen Wolkenfeldern. In der Nacht auf Dienstag wird es stürmisch, im Süden stauen sich die Wolken und Niederschläge auf. Die Schneefallgrenze sinkt hier am Dienstag gegen 1600m, vom Bergell über die Dolomiten bis zu den südlichen Tauern 30-40, in den Julischen 60cm Neuschnee bis Mittwochfrüh. In den Nordalpen bricht erst im Laufe des Tages die Föhnströmung zusammen und die Kaltfront zieht ab Mittag rasch von West nach Ost durch. Schneefallgrenze unter 1000m sinkend. Stürmischer Westwind kommt auf. 10 bis 15cm Neuschnee in den Nordalpen. .

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 01.03.2017

Es geht turbulent weiter. Am Mittwoch klinken letzte Schauer am morgen ab, es kehrt eine vorübergehend Wetterbesserung ein. Bereits in der Nacht auf Donnerstag erreicht eine Warmfront mit Sturm und Regen die Westalpen, die Schneefallgrenze steigt auf 1600m. in den Ostalpen kommt nur wenig Niederschlag an. Danach stellt sich eher eine milde föhnige Südwestströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montag hoch, dann mittel.

Westalpen

So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
01.03.
Do
02.03.
Fr
03.03.
Sa
04.03.
So
05.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 26.02.2017

Bereits am Morgen überziehen hohe ausgedehnte Schleierwolken den Himmel der Schweizer Zentralalpen, die Sonne schimmert nur schwach durch. Ab Mittag zieht ein kompakterer Wolkenschirm von Norden her auf, die Sonne kommt kaum mehr durch. Die meisten Gipfel dürften aber frei bleiben, nur die Lichtverhältnisse werden diffuser. Zudem kommt in den Nordalpen lebhafter Westwind auf. In den französischen und italienischen Südalpen bleibt es bei der hohen Schleierbewölkung und dem milchigem Sonnenlicht. Es wird frühlingshaft mild, die Nullgradgrenze reicht teilweise bis 3000m hinauf. In der Nacht klart es von Norden her auf. Temperatur: in 2000 m 4 bis 7 Grad, in 3000 m -3 Grad im Nordosten und 1 Grad im Südwesten, in 4000 m ? 8 Grad Nullgradgrenze: zwischen 2700m im Norden und 3200m im Süden Wind in hochalpinen freien Lagen: tagsüber zunehmend, nachmittags im Nordosten starker Westwind (bis 50km/h), sonst mäßig aus West bis Nordwest (20 bis 30km/h) Neuschneesituation Sonntag: kein Neuschneezuwachs.

Aussichten für Montag, 27.02.2017 und Dienstag, 28.02.2017

Am Montag dreht die Strömung auf Südwest, in den Nordalpen wird es föhnig. Der Wind legt bis zum Abend ordentlich zu und erreicht über Nacht Sturmstärke. Der Montag zeigt sich noch einmal recht sonnig und mild. In der Nacht auf Dienstag legt sich eine Kaltfront aus Nordwesten an den Westalpenrand. Am Dienstag von der Früh weg Wolkenstau und mäßiger Schneefall im Westen und Süden, im Nordosten unter Föhnsturm morgens noch länger trocken. Im Tagesverlauf verbreitete Schauertätigkeit. Schneefallgrenze im Süden auf 1600m, im Norden auf 1000 bis 1200m. In Summe 40 bis 60cm Neuschnee von der Dauphiné bis zu den westlichen Walliser Alpen. Sonst deutlich weniger. Stürmisch.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 01.03.2017

Es geht turbulent weiter. Am Mittwoch klinken letzte Schauer am morgen ab, es kehrt eine vorübergehend Wetterbesserung ein. Bereits in der Nacht auf Donnerstag erreicht eine Warmfront mit Sturm und Regen die Westalpen, die Schneefallgrenze steigt auf 1600m. in den Ostalpen kommt nur wenig Niederschlag an. Danach stellt sich eher eine milde föhnige Südwestströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montag hoch, dann mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 26.02.2017, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt -3NO 1550 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
stark bewölkt -7NW 25 45über 70k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölkt -2W 45 8050 250
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -2W 10k.A.k.A.
Galzig
2080 m
stark bewölkt 2NW 20über 70169
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt -4W 35 60über 70240
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 3NW 20k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölkt -1NW 2050 245
Feuerkogel
1600 m
bedeckt 3W 25über 7075
Rax
1550 m
stark bewölkt 4NW 1570 35
Paganella
2125 m
heiter 2NO 15über 7048
Rollepass
2000 m
heiter 3N 5über 7021
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 3NW 10über 70195
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.