alpenverein akademie

 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Mitglied werden
zur Anmeldung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 24.03.2017 um 13:06 Uhr

Wetterlage

Eine Hochdruckbrücke sorgt oft für recht sonniges Wetter. Über Spanien befindet sich ein Tief sowie über Osteuropa, die sich am Sonntag beide annähern. Bis Montag setzt sich aber das Hoch im Alpenraum durch und bringt einige Tage sonniges Wetter.

Ostalpen

 
Fr
24.03.
Sa
25.03.
So
26.03.
Mo
27.03.
Di
28.03.
Mi
29.03.
Do
30.03.
Fr
31.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 25.03.2017

Der Samstag bringt nach Aufklaren während der Nacht von Beginn an viel Sonnenschein. Nur zwischen Karnischen und Karawanken halten sich tiefe Wolken mit Obergrenzen zwischen 2000 und 2500 m ziemlich hartnäckig. Bis zum Nachmittag lichten sich aber auch diese und machen der Sonne Platz. Teils scheint die Sonne sogar vom wolkenlosen Himmel. Temperatur: in 2000 m im Westen um +7 Grad, im Osten um +3 Grad, in 3000 m -3 bis 0 Grad Nullgradgrenze: knapp 3000 m im Westen und bei rund 2500 m im Osten Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen Neuschneesituation Samstag: kein Neuschnee.

Aussichten für Sonntag, 26.03.2017 und Montag, 27.03.2017

Der Sonntag bringt wechselnde Bewölkung, wobei in den meisten Gebirgsgruppen die Wolken oberhalb der Gipfel liegen. Am meisten Sonne dürfte es vom Karwendel bis zur Rax geben. Im Süden verläuft der Sonntag etwas bewölkter, wobei im Südosten die Wolken überwiegen, Richtung Ortler bis Gardasee zunächst auch recht sonnig. Nachmittags muss man sich im Süden generell durchaus auf einen Schauer einstellen. Der Montag bringt schließlich verbreitet in den Ostalpen traumhaftes und sonniges Wetter.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 28.03.2017

Ein stabiles Hochdruckgebiet wird während der ersten Wochenhälfte behaupten und so ist verbreitet im Alpenraum von Montag bis Mittwoch mit strahlendem Sonnenschein zu rechnen. Die Nullgradgrenze steigt dabei zur Wochenmitte auf 3000 m. Auch am Donnerstag dürfte der Sonnenschein weitergehen. Ab Freitag zeigen die verschiedenen Prognosemodelle Unterschiede. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Donnerstag mittel.

Westalpen

Fr
24.03.
Sa
25.03.
So
26.03.
Mo
27.03.
Di
28.03.
Mi
29.03.
Do
30.03.
Fr
31.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 25.03.2017

Am Samstag gibt es hier und da Restwolken, tagsüber dominiert in Summe vom Mont Blanc bis in die Glarner Alpen Sonnenschein. Nur in den Seealpen bis zum Gran Paradiso im Osten und in die Savoyer Alpen im Westen zeigen sich erst Restwolken, die bald von Südwesten her von Wolken einer weiteren Störung abgelöst werden. Dazwischen geht sich lokal etwas Sonnenschein aus. Von in etwa den Mittagsstunden breiten sich Regen und oberhalb rund 1700 bis 2000 m Schnee bis zum Abend bis ins Tessin aus. Temperatur: in 2000 m +6 Grad im Norden und um +1 Grad im Süden, in 3000 m -5 bis -1 Grad, in 4000 m um -9 Grad. Nullgradgrenze: um 2000 m im Süden und 3000 m im Norden. Wind in hochalpinen freien Lagen: über den südlichen Alpenbogen stürmischer Ostwind, sonst mäßig bis frisch aus Südost Neuschneesituation Samstag: bis Samstag früh in den Oststaulagen 20 bis 35 cm, tagsüber weitere 30 bis 50 cm, im Lee der französischen Alpen zwischen 15 und 30, nur lokal bis 40 cm.

Aussichten für Sonntag, 26.03.2017 und Montag, 27.03.2017

Am Sonntag lichten sich Wolken im Süden, am Alpennordhang bleiben hartnäckige tiefe Wolken zurück. Oberhalb dieser ragen die Sonne ab Höhen von etwa 2500 m in über die Wolken, wo es schließlich ziemlich sonnig wird. Auch im Süden wird es im Tagesverlauf ziemlich sonnig, aber gegen Abend ziehen von Osten kommend dichte Wolkenfelder auf, die in der Nacht zum Montag zwischen Aostatal und Seealpen Regen und Schneefall bis in Höhen um 1200 bis 1400 m bringen. Bis Montag Früh klingen diese voraussichtlich wieder ab, Restwolken lockern vormittags auf und dann schein wie im übrigen Westalpenraum verbreitet die Sonne.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 28.03.2017

Ein stabiles Hochdruckgebiet wird während der ersten Wochenhälfte behaupten und so ist verbreitet im Alpenraum von Montag bis Mittwoch mit strahlendem Sonnenschein zu rechnen. Die Nullgradgrenze steigt dabei zur Wochenmitte auf 3000 m. Auch am Donnerstag dürfte der Sonnenschein weitergehen. Ab Freitag zeigen die verschiedenen Prognosemodelle Unterschiede. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Donnerstag mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 24.03.2017, 19 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel -5S 150.0 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
bedeckt -8SO 35 6014 k.A.
Säntis
2500 m
bedeckt 0SO 30 5525 300
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -5SO 10 55k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 5O 15k.A.194
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt -2SW 30 55über 70320
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 3S 30 70k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig -3W 25 5030 k.A.
Feuerkogel
1600 m
bedeckt 5O 2040 40
Rax
1550 m
bedeckt 5NW 1530 41
Paganella
2125 m
wolkig 3Still 0 25 54
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 2N 2 15 20
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt 2NO 550 210
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.